Reviews > Netzwerk > 7 WLAN-Router und -Sticks im Vergleichstest > WLAN-Router & Sticks: Übersicht der Kandidaten und Einführung

Das große WLAN-Roundup

 

Das Internet mit allen seinen heiß diskutierten Vor- und Nachteilen benötigt zur Funktion einen Router, welcher es ermöglicht, verschiedenen Computern den Zugang zum Web zu ermöglichen - ungeachtet des Inhalts. Soll dies kabellos geschehen, ist die WLAN-Funktion (Wireless Local Area Network) erforderlich. Aktuelle Laptops sind mit WLAN-Funktionalität ausgestattet, doch auch für stationäre PCs oder ältere Notebooks kann WLAN in Betracht gezogen werden. Hierfür kommen dann die sogenannten "USB-Dongles" zum Einsatz, welche die kabellose Verbindung ins Internet auch für diese Geräte ermöglichen. Die Fülle an Produkten am Markt können wir in diesem Test natürlich nicht abdecken, wir wollen mit einer Auswahl von 7 verschiedenen "Bundles" aus WLAN-Router und passendem USB-WLAN-Adapter den Stand der Technik und die Einsatzmöglichkeiten und Grenzen aufzeigen - und das in verschiedenen Budgetklassen, vom einfachen Basis-Gerät mit Adapter unter 30,- Euro bis hin zum "High-End-Router" mit Display oder USB-WLAN-Sticks vergrößerter Empfangsreichweite. Sofern ein vorhandener Router der Internet-Providers den Ansprüchen nicht genügt, sollte sich in dieser Auswahl für jeden das passende Gerät finden lassen.

 

 

Der Testbericht umfasst die folgenden Geräte, jeweils bestehend aus einem Router sowie einem passenden USB-Adapter mit WLAN-Funktionalität - einem USB-WLAN-Dongle. Ein Klick auf den Hersteller und den Namen des Routers oder USB-Sticks öffent die entsprechende Webseite.

 

HerstellerAsusCiscoD-LinkDrayTekSMCSweexTRENDnet
Router
RT-N15WRT 610N-EU V2DIR-855Vigor 2110SMCWBR14S-N4LW310V2TEW-632BRP
StickUSB-N10WUSB 600N-EUDWA-160Vigor N61SMCWUSB-N2LW907V2TEW-624UB/EU
WLAN-Standardsb/g/na/b/g/na/b/g/nb/g/nb/g/nb/g/nb/g/n
LAN-Geschwindigkeit10/100/1000 MBit/s10/100/1000 MBit/s10/100/1000 MBit/s10/100 MBit/s10/100 MBit/s10/100 MBit/s10/100 MBit/s
WAN-Geschwindigkeiten10/100/1000 MBit/s10/100/1000 MBit/s10/100/1000 MBit/s10/100 MBit/s10/100 MBit/s10/100 MBit/s10/100 MBit/s
IEEE 802.11n Geschwindigkeit150 MBit/s300 MBit/s300 MBit/s300 MBit/s300 MBit/s300 MBit/s300 MBit/s
Dual Bandneinjajaneinneinneinnein
SicherheitsstandardsWEP, WPA, WPA2WEP, WPA, WPA2WEP, WPA, WPA2WEP, WPA, WPA2WEP, WPA, WPA2WEP, WPA, WPA2WEP, WPA, WPA2
Preis im Setca. 90 Euroca 170 Euroca. 185 Euroca. 160 Euroca. 30 Euroca. 60 Euroca. 65 Euro

 

 

Beschreibung unserer Kandidaten

 

Bevor wir uns näher mit den einzelnen Roundup-Kandidaten befassen, sollten ein paar wichtige Punkte im Vorfeld beachtet werden. Zunächst gilt es die bestmögliche Position des Routers zu finden. Soll möglichst die gesamte Wohnung oder alle Räumlichkeiten abgedeckt werden, bietet es sich an, den Router zentral aufzustellen. Zudem gilt: Je höher und damit freier das Gerät steht bzw. hängt, desto besser ist die Empfangs- und Sendequalität. Massive Möbelstücke und dicke Wände reduzieren die Reichweite und sollten nicht direkt zwischen Router und PC liegen. 

Ein weiterer, wichtiger Punkt, ist das Thema Sicherheit. Da der Anwender per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet ist, sein Funknetzwerk gegen fremde Zugriffe zu schützen, empfehlen wir ausdrücklich die WLAN-Verschlüsselung per WPA2-Standard. Das WLAN-Kennwort sollte bei der Einrichtung als eines der ersten Punkte angepasst werden, möglichst viele Stellen besitzen und im besten Fall sowohl Symbole, Zahlen, Satzzeichen und Großbuchstaben enthalten. Zur Sicherung vor fremden Zugriffen per LAN/WAN muss auch das Passwort für die Routereinstellungen (neu) vergeben werden, d.h. vom Hersteller-Passwort verschieden sein. 

Nach der Einrichtung ist eine Überprüfung von fremden Netzwerken in der Umgebung zu empfehlen. Dazu benötigt man den Funkadapter am PC. Über das Netzwerk- und Freigabecenter kann dabei nach Netzwerken gesucht und notfalls der Funkkanal bzw. die Sendeleistung entsprechend angepasst werden. Um Störungen zu Vermeiden empfiehlt sich eine Differenz von  mindestens zwei Kanälen zwischen dem fremden Netzwerk und dem eigenen.  

Soll der Router als Repeater fungieren, kann es vorkommen, dass der Übertragungsstandard auf IEEE 802.11b oder g reduziert, d.h. IEEE  802.11n nicht unterstützt wird. 

Sind am Router GBit-LAN-Ports verbaut, so können Daten schnell zwischen den per Kabel angeschlossenen Geräten übertragen werden. Dabei ist darauf zu achten, dass der Netzwerkchip des PCs ebenfalls GBit-tauglich ist, da sich andernfalls die Übertragungsrate entsprechend auf 100 bzw. 10 MBit/s reduziert.

Gleiches gilt für einen GBit-WAN-Port: Besitzt das Modem bzw. der Server keinen entsprechenden Anschluss, wird die Datenrate reduziert. Ein 100 MBit-Port ist allerdings selbst bei 50 MBit-VDSL-Anschlüssen kein Problem.

 

Die nächsten Seiten stellen die einzelnen Bundles detailliert vor, bevor es an die Leistungstests geht.