Fazit


Welches Board also würde man nehmen, müsste man sich zwischen diesen beiden entscheiden? Wie immer ist eine Entscheidung zwischen zwei Optionen von den Präferenzen des Entscheidenden abhängig und keines der Boards tritt in ein gewichtiges Fettnäpfchen, das einen Probanden umgehend disqualifizieren würde.

Um es kurz zu machen, sei folgendes Fazit gegeben: Der Nutzer eines kompletten und stabilen Intel Core i7 System mit Heimkino-Ambitionen und dem Bestreben, nicht nur maximale sondern auch einfach anpassbare Leistung zur Verfügung zu wissen, ist mit dem MSI Eclipse SLI hervorragend bedient. Gute Leistung gepaart mit hervorragendem Lieferumfang, übersichtlichem BIOS und insgesamt einfachem Handling. Das Gigabyte Board hingegen spricht trotz des geringeren Preises von  etwa 220,- Euro gegenüber  knappen 280,- Euro bei MSI, den Übertakter und Enthusiasten stärker an. Mehr Möglichkeiten der Einflussnahme auf die Performance und darüber hinaus die bessere Kompatibilität zu verschiedenerer Hardware prädestiniert es für den kleineren Geldbeutel, ohne auf gewünschte Funktionsvielfalt verzichten zu müssen.

Beide Boards jedoch sind bei weitem noch nicht perfekt: Mangelnde BIOS-Update-Unterstützung bei MSI, permanentes automatisches An- und Ausschalten des PCs nach der Änderung einer BIOS-Einstellung, besonders extrem bei Gigabyte ausgeprägt, schlechte Kompatibilität des MSI-Boards mit Auslieferungs-BIOS und fehlende Anzeige der gesetzten Werte im BIOS beider Boards, sind Einstellungen auf "Auto" gesetzt, wären bei beiden Herstellern der Beachtung wert.

Ungeachtet dessen sind jedoch beide Boards schöne Stücke Technik, letztendlich gleich schnell und ermöglichen in Verbindung mit einer Core i7-CPU und DDR3-Speicher Rechenleistung und flüssiges Arbeiten sowie Spielen, wie es bislang noch nicht der Fall gewesen ist.


Mehr zu Eclipse im ForumMehr zu UD4P im Forum


Unser besonderer Dank gilt  Gigabyte und  MSI für die freundliche Bereitstellung unseres Testmuster, welche beide unsere Basis-Platinen für die neuen  Testsysteme der EffizienzGurus werden.




Zum Diskussionsthread