Reviews > Luftkühlung > Kühler > Noctua NH-D14 CPU-Kühler > Einleitung, Lieferumfang & Technische Daten

Noctua NH-D14 CPU-Kühler - Review

Einleitung

Wie schon der vor Kurzem getestete Noctua NH-U12P SE2 besitzt auch der  Noctua NH-D14 das Antlitz eines wahren Kraftprotzes. Mit insgesamt sechs Heatpipes und zwei getrennten Lamellenblöcken soll der Kühler die Spitze der Rankinglisten zurückerobern. Die neue und preisgekrönte Lüfterserie NF-P14 soll dabei für die erforderliche Laufruhe bei größerem Durchsatz sorgen. Doch schauen wir zunächst wie gewohnt auf den Lieferumfang und die technischen Daten.


Lieferumfang & Technische Daten

In der sehr großen Verpackung befinden sich, wie zu erwarten, alle zum Einbau benötigten Teile. Die Montageanleitung ist bebildert, für AMD- und Intel-Sockel getrennt in einer kleinen Mappe enthalten und auch für Laien, trotz der englischen Sprache sehr leicht nachvollziehbar. Für den Einbau wird wie üblich kein eigener Schraubendreher benötigt, da bereits ein passendes Exemplar beiliegt. Als Wärmeleitpaste kommt wiederum eine große Spritze der hauseigenen NT-H1-Paste zum Einsatz.  


Lieferumfang

  • Noctua NH-D14 Prozessorkühler
  • Montagematerial für die Sockel 1156, 1366, 775, AM2, AM2+, AM3; nicht vormontiert
  • NT-H1-Wärmeleitpaste
  • Befestigungsklammern für die beiden Lüfter
  • ein Noctua NF-P12, 120 mm-Lüfter 
  • ein Noctua NF-P14, 140 mm-Lüfter
  • ein Low-Voltage-Adapter (schwarzer Stecker für NF-P14)
  • ein Ultra-Low-Voltage-Adapter (blauer Stecker für NF-P12)
  • ein 3-Pin-Y-Kabel zum Anschluss beider Lüfter an einen Lüfteranschluss
  • bebilderte Montageanleitungen für AMD- und Intel-Systeme in Englisch

   

Technische Daten

  • Masse: 900 g (ohne Lüfter), 1240 g (inkl. beider Lüfter)
  • Höhe: 160 mm
  • Breite: 140 mm
  • Tiefe: 130 mm (ohne Lüfter), 158 mm (inkl. Lüfter)
  • Lamellenabstand: ca. 3 mm
  • Heatpipes: sechs Stück, je 6 mm Durchmesser, vernickelt
  • Bodenplatte aus vernickeltem Kupfer