Reviews > Wasserkühlung > Roundup: 15 CPU-Wasserkühler im Test > Kühler: Danger Den - TDX Universal

Danger Den - TDX universal - Review

Seit langem unverändert auf dem Markt ist der Danger Den TDX. Der amerikanische und in Deutschland weniger bekannte Hersteller verspricht höchste Leistung trotz des Vorhandenseins von "nur" zwei Anschlüssen, was im europäischen Raum jedoch die Regel ist.


Was die Bauweise angeht, hat man einen eher klassischen Weg gewählt: Der Einlass befindet sich mittig und direkt unter diesem ist eine Zwischenscheibe aus Kunststoff, die für eine leichte Querschnittsverengung sorgt und das Wasser vor dem Auftreffen auf den Boden beschleunigt. Die Kühlstruktur ist recht aufwändig gearbeitet, von der Fläche her aber eher auf Single- oder Dual-Core-Prozessoren angepasst. Laut Danger Den wurde die Rückseite der Bodenplatte maschinell mit einer Körnung von P1200 bearbeitet, doch nicht poliert, um eine möglichst plane Fläche zu erhalten.


Wie man sieht, hat das Konzept von Danger Den angeschlagen. Der Durchfluss ist wegen des recht simplen, aber raffinierten Aufbaus als sehr gut zu bezeichnen und die Kühlleistung befindet sich im eng zusammenliegenden Mittelfeld, was in Anbetracht der Tatsache, dass der Kühler nicht für Quad-Core-CPUs entwickelt wurde, erfreulich ist.


Die Montage erfolgt über Gewindestangen und mehrere Muttern, um Druck auf die perfekte Halterungsplatte aus Edelstahl auszuüben, die einem makellosen Spiegel gleicht. Ebenfalls werden Federn verwendet, damit der Druck an allen Stellen konstant ist. Des Weiteren halten zwei High-Flow-Fittings für 12,7mm-Schläuche Einzug in dem Karton, die dank standardisierter G1/4"-Gewinde leicht durch andere Anschlüsse ersetzt werden können. Unter der Edelstahlplatte für eine Befestigung auf allen gängigen Sockeln verbirgt sich übrigens der Danger Den TDX für den Sockel 939 mit einem Plexiglasdeckel.


Lieferumfang

  • CPU-Wasserkühler
  • Halterung für Sockel A/462/478/754/939/940/AM2/LGA775
  • 1/2" High-Flow Schlauchtüllen
  • Beschleunigungsdüse
  • Montagematerial
  • Einbauanleitung