Reviews > Wasserkühlung > Phobya Xtreme Supernova 1260 Radiator > Messergebnisse: Temperaturen & Durchfluss

Phobya Xtreme Supernova 1260 Radiator

Messergebnisse: Temperaturen & Durchfluss

 

Die folgenden Diagramme verdeutlichen die Leistungen, die der Phobya Xtreme Supernova 1260 mit den jeweiligen Lüftertypen erreicht hat. Die Spannungen 5, 7 und 12 Volt der Yate Loon 140 mm-Lüfter entsprechen etwa den Drehzahlen 500, 800 und 1200 U/min und können deshalb mit den Ergebnissen der Mora-Radiatoren verglichen werden.

 

Temperaturen

Cooler Master MegaFlow 200 Red Silent Fan

 

Yate Loon D14SM-12 140 mm

 

Yate Loon D22BL-12H 220mm

 

 

Vergleicht man die einzelnen Messwerte, wird schnell ersichtlich, dass der Radiator aufgrund seiner Größe selbst bei geringen Drehzahlen leistungsstark ist. Bestmögliche Werte werden wie erwartet mit den 140 mm-Lüftern von Yate Loon erzielt. Wer lediglich vier größere Lüfter verwenden möchte, sollte ebenfalls zu Yate Loon greifen und die 220 mm-Lüfter denen von Cooler Master vorziehen.

 

Durchfluss

 


 

 

Der Durchfluss ist aufgrund der parallel geschalteten Kanäle im Inneren enorm groß. Bessere Temperaturen werden in jedem Fall bei der Verwendung einer DDC Plus-Pumpe erzielt.
Im Folgenden werden jeweils das bestmögliche Ergebnis des jeweiligen Probanden angezeigt, das in unseren Testverfahren mit normaler Lüfterbestückung erzielt wurde.

 

Temperaturvergleich (weniger ist besser)

 



 

Durchflussvergleich

 



 

Temperaturtechnisch liegt Watercool bei normaler Lüfterbestückung deutlich vorne, muss sich aber in Sachen Durchfluss dem Phoyba Supernova geschlagen geben.