Reviews > Wasserkühlung > Coolgate Copper Radiator 360 mm > Erscheinungsbild, Funktionsweise & Montage

Coolgate Copper Radiator 360 mm - Testbericht

Erscheinungsbild & Funktionsweise

Coolgate setzt auch in Sachen Optik und Qualität neue Maßstäbe: Im Gegensatz zum Thermochill TA120.3 ist die lackierte Oberfläche kratzunempfindlicher und wird durch mehrere eingravierte Logos verziert. Das Erscheinungsbild des Radiators ist durch seine interessante Form im Bereich der Anschlüsse aufgewertet und zugleich schlicht und zeitlos. Kritik kann an der etwas unschönen Einarbeitung der oberen Anschlüsse geübt werden, da minimale Unebenheiten zu erkennen sind.

 

 

Ebenso wie beim TA120.3 ist die Lamellenstruktur des Copper 360-Radiators gleichmäßig und fehlerfrei gefertigt, was jedoch bei einem Produkt in dieser Preisklasse auch erwartet werden kann. G1/4"-Anschlüsse sind zu Genüge vorhanden, da der Anwender zwischen seitlich und frontal angeordneten Gewinden entscheiden kann. Auf der gegenüberliegenden Seite ist eine weitere Öffnung platziert, die zur Entlüftung und Befüllung des Systems genutzt werden kann.

 

 

 Montage

Der Coolgate Copper 360-Radiator lässt sich ausschließlich mit den UNC-Schrauben montieren, die zwar zum Lieferumfang gehören, aber je nach Art des Einbaus zu lang oder kurz sein könnten. Hier wäre die Wahl von metrischen Gewinden (M3) deutlich sinnvoller gewesen, um dem Anwender einen unkomplizierten Einbau zu ermöglichen. Daher sollte man sich schon vor dem Kauf über die benötigte Schraubenlänge informieren, um passendes Befestigungsmaterial direkt mizubestellen.