Reviews > Wasserkühlung > 4 neue CPU-Wasserkühler im Test > Aquacomputer Cuplex Kryos HF (Sockel 1366/1156/775, G1/4)

Erscheinungsbild & Funktionsweise

 

Auf den ersten Blick ähnelt er ein wenig dem Heatkiller 3.0, der neue Kryos HF aus dem Hause Aquacomputer. Der Kühlkörper besitzt einen Deckel aus Kupfer, der von Schraubbefestigungen umrahmt und durch eine silberfarbene Blende verziert ist. Im Detail unterscheidet sich der Kryos dann doch ein wenig: Die Schriftzüge sind auf die Blende gedruckt und der Deckel wird durch einige Kerben an den Seiten verschönert. Auf diese Weise ergibt sich eine interessante, aber keineswegs zu auffallende Optik, so dass das Gesamterscheinungsbild relativ schlicht ist.

 

Wir wenden den Kühler und blicken auf eine orangefarbene Folie, die die Oberfläche selbstverständlich vor Kratzern schützen soll. Der Kupferboden selbst ist leider etwas angelaufen und muss erst gereinigt werden, um die glänzende Optik zu erhalten. Insgesamt betrachtet ist die Verarbeitung von Deckel und Kühlerplatte jedoch relativ sauber, denn es gibt weder Spähne noch andere negative Auffälligkeiten wie zum Beispiel tiefe Kratzer.


Zum Öffnen wird ein Inbusschlüssel benötigt, der vom Hersteller leider nicht beigelegt wird. Die vier Schrauben, die Deckel, Boden und Halterungen zusammenhalten, sind schnell gelöst, um den Kühler beispielsweise zu reinigen. Jetzt wird noch einmal die Präzision deutlich, mit der der Kühlerblock gefertigt wurde. Die Pinstruktur ist sehr gleichmäßig und weist keine Mängel auf, ebenso wie der gefräste Deckel.


Nach einem durchaus positiven Eindruck können wir auf die Testergebnisse gespannt sein, doch zuerst stellen wir die nächsten Wasserkühler vor.