Erscheinungsbild & Funktionsweise


Der SuperTalent Pico-A gelangt in einer kleinen, wiederverschließbaren Blisterverpackung inklusive Schlüsselkette zu seinem Käufer. Auf dem Rückkarton sind neben der Kapazität, der USB-Kompatibilität und der Herstellerseite keine weiteren Informationen vorhanden. Sieht der geneigte Kunde das Produkt im Ladenlokal eines Händlers, kann er den Stick entweder blind kaufen oder er informiert sich beim Händler bzw. schaut zu Hause im Internet nach. Sinnvollerweise sollte die Produktverpackung geringfügig mehr Informationen enthalten.


Von der Optik macht der Pico einiges her. Der gut verarbeitete Hochglanzmetallbügel mit mattierter Schrift ist ein richtiger Blickfang. Inmitten des Bügels befindet sich der eigentliche Speicher. Am Drehpunkt sind seitliche Riffel, um das Herausdrehen des Datenspeichers zu vereinfachen. Im eingeklappten sowie im 180° offenen Zustand befinden sich zwei feine Rastpunkte. Sie verhindern, dass der Stick sich von selbst aufklappt.


Die Verarbeitung des Speichers ist gut. Einzig auf der Rückseite zeigen sich nach bereits kurzer Zeit ein paar Kerben im Kunststoff.
Bei genauerem Hinsehen erkennt man auf der Seite der Steckerkontakte unter der Lackierung die feinen Leiterbahnen. Die Kette des Sticks ist ausreichend lang und gut geeignet, um das Fliegengewicht an einem Schlüsselbund zu montieren. Auch hier gilt wie bei allen Vertretern der kleinen USB-Sticks Vorsicht im Bezug auf Kleinkinder und Haustiere.