Reviews > Speichermedien > Portable Datenspeicher > Round-Up - 12 USB-Sticks im Praxistest > Kingston DataTraveler HyperX 32 GB & DataTraveler 150 64 GB

Kingston DataTraveler HyperX 32 GB und DataTraveler 150 64 GB


Kingston ist alteingesessenes Unternehmen, wenn es um Speicher geht. Vor allem im Bereich des RAMs gehört Kingston zu den größten Herstellern überhaupt, doch auch ihre USB-Sticks sind weit verbreitet. Insgesamt haben wir gleich zwei Testmuster bekommen, beides die Spitzenmodelle der jeweiligen Serien.


Kingston DataTraveler HyperX 32 GB


Schon seit eh und je steht der Zusatz HyperX bei Kingston für Produkte mit besonders hoher Leistung. Immerhin 25 MB/s (lesend) bzw. 16 MB/s (schreibend) sollen erzielt werden.

Den Endkunden erreicht der Stick in einer kleinen Kunststoffverpackung ohne weiteres Zubehör. Ein nettes Detail hat Kingston sich beim USB-Stecker ausgedacht. Dieser wird über einen Schiebemechanismus bei Bedarf aus dem Gehäuse geschoben. Sonst schlummert der Stecker im USB-Stick. Der Vorteil liegt auf der Hand: Keine Kappen können verloren werden und es wird Platz gespart. Allerdings ist der Schieber recht schwergängig zu betätigen. Etwas weniger Widerstand wäre wünschenswert.


An der Verarbeitung des 32 Gigabyte fassenden Speicherzwerges lässt sich nichts bemängeln. Eine Symbiose aus gummiartigen Kunststoff und gebürstetem Metall sorgen für eine hervorragende Haptik. Eine kleine Status-LED ist ebenso mit von der Partie. Die Größe des Gehäuses beträgt 70x22x11 mm.


Kingston DataTraveler 150 64 GB


Mit etwas weniger Leistung geht der DataTraveler ins Rennen. Sein Vorteil: Er ist mit bis zu wahnsinnigen 64 GB Kapazität erhältlich. Mehr geht momentan bei keinem Hersteller. Im Gegenzug beträgt die vom Hersteller angegebene Geschwindigkeit "nur" 20 bzw. 10 MB/s.

Die Verpackung ist identisch mit dem HyperX-Stick, nicht jedoch das Äußere. Neben dem rot-schwarzen Wabenmuster fällt der herkömmliche Mechanismus mit einer Kappe auf.


Verarbeitungstechnisch lässt Kingston ein zweites Mal keine Wünsche offen und bringt die Hoffnung, den Stick für viele, viele Jahre nutzen zu können. Immerhin: Fünf Jahre sind durch Kingstons Herstellergarantie abgedeckt (auch beim HyperX).

Man merkt die große Menge an Speicherplatz allerdings auch der Dicke an - 78x22x12 mm sind zwar nicht übermäßig groß, aber schon etwas mehr als andere Sticks im Test. Es wird aber noch kein USB-Anschluss neben dem Stick blockiert.