Testsystem & Verfahren


Als Basis für die folgenden Benchmarks diente dieses System:

  • AMD Athlon 64 X2 4200+ (@ 2.4 Ghz/C'n'Q off)
  • Gigabyte GA-MA790FX-DS5
  • G.Skill DIMM Kit 4GB PC2-8000U CL5-5-5-15 (@ 440 Mhz/DDR2-880)
  • Club 3D Radeon HD 3870


Getestet wurde an ein und demselben USB-Port an dem I/O Panel des Mainboards, um Einflüsse von verschiedenen Ports bei dem Test auszuschließen. Auch die eSATA-Tests fanden an immer dem selben Port am I/O Panel des Boards statt.

Zum Einsatz kam einen Seagate Barracuda 7200.9 250GB 8MB SATA II (ST3250824AS) sowie eine Seagate Momentus 7200.2 120GB SATA II (ST9120823AS). Getestet wurde mit HD Tune pro 3.00.

Für die Schreib- und Leseraten wurden je 3 Durchläufe gemacht und aus den Ergebnissen der Mittelwert errechnet.


HD Tune pro (mehr ist besser) - 2,5"




HD Tune pro (mehr ist besser) - 3,5"




Der direkte Anschluss der Festplatten an das Motherboard soll die maximal möglichen Geschwindigkeiten zeigen. Im eSATA-Betrieb zeigen sich bis auf die Leseraten kaum Unterschiede. Im USB-Betrieb stellt unser verwendetes Motherboard besser gesagt die Southbridge (AMD SB 600) den begrenzenden Faktor dar. Bei einem Gegentest in einem anderen System konnten am USB-Port Transferraten von bis zu 33MB/s gemessen werden. Die erreichten 33MB/s stellen aber auch das dort bekannte Maximum dar. Somit sind die realen Transferraten bei USB sehr stark vom verwendeten Mainboard und USB-Port abhängig.