Fazit


Kommen wir zur abschließenden Bewertung. Akasa brachte die élite-Serie mit dem Gedanken auf den Markt, stilvolle und edle Peripherie für den Liebhaber schöner Hardware zu bieten. Doch ist hier mehr Schein als Sein? Jein, denn die Leistung könnte, insbesondere im Betrieb an einem USB 2.0-Anschluss, besser sein. Dafür entschädigt Akasa mit einer sehr guten Qualität, einer umfangreichen Lieferumfang und einer sehr gefälligen Optik, die sich auf (fast) jedem Schreibtisch gut einfügen würde. Aus diesem Grund verleihen wir den beiden Festplattengehäusen der élite-Serie unseren "Gute Wahl-Award". Wenn die Optik gefällt und Leistung nicht an allererster Stelle steht, kann hier bedenkenlos zugegriffen werden.


Akasas Card Reader hingegen trägt den Namen élite vollkommen zu Recht. Durchgängig gute Performance, eine gute Kompatibilität und das schicke Design überzeugten uns. So kann das Gerät zu Recht unseren Effizienz-Award einheimsen.


Aktuell ist die élite-Serie noch nicht bei den deutschen Händlern gelistet, von daher sind noch keine Marktpreise für den Endverbraucher verfügbar. In Rücksprache mit Akasa stehen jedoch die UVP bereits fest: 39 Euro für das 3,5"-Festplattengehäuse, ca. 25 Euro für das 2,5"-Festplattengehäuse und 19,95 Euro für den Card Reader.

Abschließend bedanken wir uns bei Akasa für die schnelle und freundliche Bereitstellung unseres Testmusters. Vielen Dank!


Zum Diskussionsthread