Reviews > Sound > AuzenTech Auzen X-Fi Prelude 7.1 > Analysis & conclusion

AuzenTech Auzen X-Fi Prelude 7.1, PCI - Review

ALchemy


Groß war zum Erscheinungspunkt von Windows Vista die Entrüstung, als man erfuhr, dass EAX unter Vista nicht mehr funktionieren wird. Dies betrifft alle Spiele, die zur Ausgabe ihres Tons Microsofts Bibliothek DirectSound benutzen. Zur Erklärung: EAX ist, wie bereits in der Einleitung erwähnt, eine Technik, um die Umgebungsgeräusche in Spielen möglichst realistisch wiederzugeben. Töne klingen in verschiedenen Umfeldern verschieden, das ist jedem klar. Um in Spielen eine realistische Klangkulisse zu erzeugen, müsste man daher einen Ton in verschiedenen Umgebungen aufzeichnen, was jedoch sehr aufwändig wäre. Mit EAX werden diese Töne jedoch von der Soundkarte so verändert, dass sie in die Umgebung passen. Das Problem bei Vista ist, dass DirectSound keine Berechnungen mehr durch die Soundkarte zulässt, dadurch wird bei vielen Spielen der Ton auf 2 Kanäle reduziert und EAX kann nicht verwendet werden. Dieses Problem besteht jedoch nicht bei Spielen, die die offene Bibliothek OpenAL nutzen. Um den Nutzern von Creative-Soundkarten jedoch trotzdem EAX bieten zu können, veröffentlichte Creative einen sogenannten "Wrapper". Dieser fängt die Tonsignale eines Spiels ab und wandelt sie in OpenAL Signale um. So wird EAX dennoch ermöglicht. Sein Name ist eine Anspielung auf die offene Musik-Bibliothek: ALchemy. Creative bietet ALchemy kostenlos für alle Besitzer einer X-Fi Soundkarte an. Seit kurzem sogar auch für Besitzer einer Audigy-Karte, diese mussten vorher 10 Dollar für das Programm auf den Tisch legen. Die Konfiguration von ALchemy gestaltet sich denkbar einfach. Nach der Installation muss lediglich die ALchemy.exe gestartet werden. Das Programm listet die erkannten Spiele auf und man muss sie lediglich noch in eine Liste schieben. Die Einstellungen nimmt ALchemy selber vor.
Wir testeten ALchemy mit 2 First-Person-Shootern, die besonders viel Wert auf ihre Klangkulisse legen: Dem Gruselshooter F.E.A.R. und der Weltkriegs-Ballerei Call of Duty 2. Beide Spiele funktionierten ohne jegliche Probleme, sie wurden von ALchemy erkannt und EAX ließ sich in den Einstellungen des Spiels aktivieren und verrichtete tadellos seinen Dienst.