Reviews > Sonstiges > OCZ Behemoth Regulator Mousepad > Erscheinungsbild & Praxistest

Erscheinungsbild & Praxistest


Das Behemoth Regulator Mousepad ist extrem schnell einsatzbereit, da es lediglich auf dem Tisch ausgerollt werden muss. Es passt sich der Oberfläche dank seines gummiartigen Schaumstoffes bis auf kleinere Stellen gut an. Nach mehreren Stunden legen sich jedoch auch diese endgültig. Die Oberfläche des schwarzen Mousepads ist mit mehreren orangefarbenen und grauen Mustern aus dezenten Kreisen, Punkten und Vierecken aufgelockert. Bei näherer Betrachtung sind binäre Zahlen im unteren Teil zu erkennen, die ebenfalls positiv zur Optik des Behemoth Regulator Mousepads beitragen. Das Firmenlogo von OCZ Technology befindet sich mit einem Link zu deren Webseite oben rechts auf dem Mousepad.


In unseren Praxistests überprüfen wir die Eigenschaften des Behemoth Regulator Mousepads bei Officeanwendungen und Bildbearbeitungen. Um zu sehen, ob die Ergonomie und Genauigkeit auch im Gamingbetrieb gegeben ist, testen wir das Mousepad mit diversen Spielen und finden heraus, ob OCZ Technology seine Versprechen einhält und seiner Zielgruppe gerecht wird.

Für Officeanwendungen und Bildbearbeitungsprogramme ist es vor allem wichtig, dass die Maus auch nach mehreren Stunden noch bequem und präzise zu bedienen ist. In unseren mehrstündigen Tests erfüllt das Behemoth Regulator Mousepad diese Kriterien vorbildlich. Dank seiner Dicke von vier Millimetern liegt die Handfläche auch nach längerer Zeit noch angenehm auf dem Mousepad. Der Mauszeiger lässt sich präzise platzieren, so dass es jederzeit möglich ist, gewünschte Textstellen im Officebetrieb zu markieren und zu bearbeiten. Das Behemoth Regulator Mousepad überzeugt ebenso bei der Nachbearbeitung von Bildern. Es ist möglich, einzelne Bildteile exakt auszuwählen, da die Unterseite des Mousepads aus einem rutschsicherem Material besteht. Außerdem trägt die Oberfläche des Behemoth Regulator Mousepads entscheidend dazu bei, dass die Maus präzise platziert werden kann.


Um zu überprüfen, ob das Mousepad auch im Gamingbetrieb überzeugt, testen wir das Behemoth Regulator Mousepad mit aktuellen Ego-Shootern, wie zum Beispiel "Crysis Warhead". Auch hier spielt die Empfindlichkeit eine große Rolle, da die Maus vor allem bei schnellen und kleinen Bewegungen im Spiel reagieren sollte. Nach kurzer Zeit steht fest, dass das Mousepad seine Aufgaben im Spielbetrieb optimal erfüllt. Dank der so genannten "TriggerGrip"-Oberfläche kann die Maus mit hoher Präzision bedient werden. Selbst kleinste Bewegungen der Maus werden im Spiel mit hoher Genauigkeit umgesetzt, so dass realistische und ruckelfreie Aktionen entstehen. Durch die großen Maße des Pads hat der Spieler alle Möglichkeiten und muss die Maus währenddessen nicht anheben oder versetzen. OCZ hält also auch hier Wort.