Autor: Johannes Bollow und Yves Grünwald

Letztes Update: 20.10.2010

Fazit

 

Letztendlich konnte Arctic mal wieder mit ihren Produkten überzeugen. Die Modelle der Breeze Serie sind vor allem sehr gut für heiße Sommertage geeignet, an denen man sich nichts mehr als eine Erfrischung wünscht, die Klimaanlage aber deutlich überfordert scheint oder im Fall des mobilen Einsatzes gar fehlt. Die gebotene Leistung ist bei einem Preis ab  etwa 4 Euro für die Mobile Version bzw. einem Preis von etwa 9 Euro für die Pro Version durchaus akzeptabel. Besonders die Pro Version können wir klar empfehlen da sie auch als normaler USB-Hub verwendet werden kann und die Möglichkeit besteht, den Lüfter komplett abzuschalten bzw. zu regeln. 

 

Auch das C1Mobile erfüllt seinen Zweck mit Bravur und weiß zu überzeugen. Die vielen mitgelieferten Adapter und die simple Funktionsweise des Gerätes sprechen für sich. Durch seine geringe Größe eignet es sich vor allem für Ausflüge und Reisen, wo nicht immer eine Steckdose in Reichweite oder der benötigten Form (im Ausland) vorhanden ist, das Smartphone oder Handy aber nach Strom lechzt. Für einen Preis von etwa 12 Euro ist das C1Mobile durchaus für den, häufig mobilen User interessant. 

 

Zu guter Letzt noch ein paar Worte zum Arctic Sound S111. Dank geringer Abmessungen und angemessenem Klangbild können die Lautsprecher ohne Bedenken für all diejenigen empfohlen werden, die keinen gesteigerten Wert auf perfekten Klang legen und auf dem Schreibtisch wenig Platz haben, oder schlicht den verbauten Notebooklautsprechern überdrüssig sind. Mit einem Preis von unter 12 Euro liegt man auf einem Niveau handelsüblicher, einfacher Stereolautsprecher, kann jedoch mit mobiler Verwendungsmöglichkeit dank USB-Stromversorgung und geringen Abmessungen aufwarten.   

Abschließend bedanken wir uns bei Arctic für die schnelle und freundliche Bereitstellung unseres Testmusters. Vielen Dank!