Fazit


Das X-Spice Croon macht seinem Namen alle Ehre: Es ist durchweg das leiseste Netzteil, welches bis Dato den Weg in die Hände der Redaktion gefunden hat. Die stabilen Spannungen und die 80plus-Zertifizierung sind weitere Pluspunkte. Ebenfalls ein angenehmes, wenn auch inoffizielles Feature ist die Möglichkeit, die Spannungen der einzelnen Schienen variieren zu können. Somit kommen auch Risikofreudige voll auf ihre Kosten. Auf seine Kosten kommt jedoch in jedem Fall der Käufer: Mit  knapp 120,- Euro ist das Netzteil definitiv kein Schnäppchen und bietet keinerlei Features wie Kabelmanagement oder Drehzahlüberwachung per Mainboard, die bei anderen Netzteilen dieser Preisklasse durchaus zu finden sind. Für Puristen ist dieses Gerät jedoch auf jeden Fall empfehlenswert: Da kein Kabelmanagement, ist die Korrosionsanfälligkeit an den Anschlüssen nicht gegeben und die Spannungen somit bis in der Höchstlastbereich bombenstabil und können bei Bedarf feingeregelt werden - bei gleichzeitig herausragend leisem Betrieb. Damit qualifiziert sich das X-Spice Croon knapp aber verdient für unseren EffizienzAward. Bitte sehr!





Abschließend bedanken wir uns bei  X-Spice für die schnelle und freundliche Bereitstellung unseres Testmusters. Vielen Dank!




Zum Diskussionsthread