Reviews > Netzteile > Seventeam V-Force ST-750Z-AF ATX 2.3 Netzteil > Einleitung, Lieferumfang & Technische Daten

Seventeam V-Force ST-750Z-AF ATX 2.3 Netzteil - Einleitung, Lieferumfang & Technische Daten

Schaut man durch die einschlägigen Foren und liest sich diverse Threads in Bezug auf die Suche nach einem neuen Netzteil, wird immer häufiger das Kriterium modulares Kabelmanagement erwähnt. Kaum ein Nutzer möchte heutzutage noch auf die Vorzüge der freien Kabelwahl verzichten. So ist es nicht unverständlich, dass  Seventeam das bereits vor Monaten angekündigte Schwesternmodell der verfügbaren V-Force P-AF-Serie nun veröffentlicht, um auch die letzte Lücke am Markt zu schließen. Dabei deckt man mit Leistungen von 550 Watt bis hin zu 850 Watt einen großen Bereich der Zielgruppe ab.  PC-Cooling stellt uns freundlicherweise das  ST-750Z-AF zur Verfügung. Der folgende Test wird zeigen, ob es neben der Einführung von abnehmbaren Kabeln zusätzliche Weiterentwicklungen gibt.

Nichts Neues hat man sich bei der Wahl der Verpackung einfallen lassen. Diese kommt im gleichen Erscheinungsbild daher, wie auch die der Serie ohne Kabelmanagement. Wie auch dort erfährt der Kaufinteressent eine Menge Informationen, die an den Seiten des Kartons aufgedruckt sind. Fast schon wie eine Selbstverständlichkeit erscheint die  80Plus-Zertifizierung in Bronze. Hinzu gesellt sich die Zertifizierung für nVidia SLI-Gespanne.


Im Lieferumfang befindet sich alles Nötige. Neben dem Netzteil und den modularen Kabeln legt Seventeam ein mehrsprachiges Handbuch, vier Befestigungsschrauben, ein Casebadge, zehn Klettkabelbinder in einer kleinen Tasche bei. Da wir ein Modell aus der ersten Charge erhalten haben, fehlt hier noch die Aufbewahrungstasche für die modularen Kabel. Diese ist in der nun erhältlichen Verkaufsversion enthalten.


Die Technischen Daten von Verpackung und Netzteilaufdruck hier zusammengefasst: