Reviews > Netzteile > PC Power & Cooling Silencer 910 Watt ATX 2.2 (PPCS910) > Erscheinungsbild & Funktionsweise

PC Power & Cooling Silencer 910 Watt ATX-Netzteil - Erscheinungsbild & Funktionsweise

Rein äußerlich hat sich beim neuen Silencer im Vergleich nichts getan. Das gewohnte Layout präsentiert sich dem Käufer. Das mattschwarze Gehäuse kommt ohne Besonderheiten daher. Daran aufgebracht sind diverse Sticker mit technischen Daten, Prüfsiegeln und Zertifizierungen.


Erste Unterschiede zum Silencer 750 Watt sind in der Kabelkonfiguration auszumachen. Mehr Leistung wird zur Verfügung gestellt, so ist es nicht verwunderlich, dass mehr Konnektoren vorhanden sind. Ein mächtiger Kabelstrang verlässt das Netzteilgehäuse. Nach dem Entzweigen offenbaren sich die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten. Zu nennen sind vorrangig die vier PCIe-Kabel und die 8-Pin- und 4+4-Pin-CPU-Spannungsversorgung. Multi-GPU- und Multi-CPU-Fähigkeit kann dem Netzteil somit bescheinigt werden. Aber auch bei den Kabeln und Konnektoren für die Peripherie hat PC Power & Cooling nachgelegt. Wahnwitzige zwölf SATA-Anschlüsse stehen an drei unterschiedlich langen Strängen zur Verfügung. Ergänzend sei zu erwähnen, dass selbstredend alle Kabel vorbildlich gesleevt sind, in den meisten Fällen bis nahe an die Stecker heran.


Leichte Kritik möchten wir bei den Längen der Hauptkabel üben. Mit gerade einmal 50 cm beim Strang für Mainboard-Spannungsversorgung und 57 cm bei den beiden Kabeln für die CPU-Spannungsversorgung kann es in großen Gehäusen extrem knapp werden. Doch gerade hierfür empfiehlt sich ein solches Netzteil. Wo sonst sollen mehr als zehn Festplatten Platz finden. Es sollte also vor dem Kauf zwingend nachgemessen werden.


Nachfolgend die Längen der Kabel:

  • ATX-Mainboard: 50 cm
  • 4+4-Pin und 8-Pin 12 V: 57 cm
  • 6-/6+2-Pin-PCIe: 60 cm
  • SATA: 35 cm (erster Abgriff), 50 cm (zweiter Abgriff), 65 cm (dritter Abgriff), 80 cm (vierter Abgriff)
  • SATA: 48 cm (erster Abgriff), 62 cm (zweiter Abgriff), 76 cm (dritter Abgriff), 90 cm (vierter Abgriff)
  • SATA: 60 cm (erster Abgriff), 75 cm (zweiter Abgriff), 90 cm (dritter Abgriff), 105 cm (vierter Abgriff)
  • 4-Pin-Molex: 45 cm (erster Abgriff), 57 cm (zweiter Abgriff), 69 cm (dritter Abgriff), 81 cm (Floppy)
  • 4-Pin-Molex: 62 cm (erster Abgriff), 74 cm (zweiter Abgriff), 86 cm (dritter Abgriff), 98 cm (vierter Abgriff)


Mit Öffnen des Netzteils zeigt sich der bekannte Aufbau des Silencer 750 Watt. Mit seinem 80-mm-Lüfter im Heck wird der Luftstrom längs durch das Netzteil geführt. Weniger Verwirbelungen sowie ein besserer Wärmeabtransport sind das Ergebnis. Leichte Modifikationen gibt es an den zwei großen Kühlkörpern. Diese kommen nun nicht mehr im T-Design, sondern im Y-Design daher. Zusätzlich hat ein weiterer kleiner Kühlkörper am Rand der Platine Einzug gehalten.


Wie gewohnt kommen hochwertige Bauteile zum Einsatz, so ist es nahezu selbstverständlich, dass beim Hauptkondensator auf ein Modell zurückgegriffen wird, welches bis 105° C spezifiziert ist und somit eine lange Lebensdauer verspricht. Vorbildlich: Nun sind auch die Kabelenden auf der Platine mit Schrumpfschlauch versehen. Es hat sich also doch da und dort etwas getan, um unter anderem die Sicherheit zu verbessern.


Gekühlt wird nach wie vor mit einem 80-mm-Lüfter von ADDA. Es kommt das gleiche Modell verwendet, wie schon vor über einem Jahr beim getesteten Silencer. Dieser verrichtete schon damals seiner Aufgabe gut und soll auch hier für eine schnelle, aber geräuscharme Kühlung sorgen. Schreiten wir zur Tat und prüfen, ob das hohe Niveau gehalten oder gar verbessert werden konnte.