Reviews > Netzteile > OCZ Fatal1ty Series 700 Watt > Einleitung, Lieferumfang & Technische Daten

Einleitung


Wann hat man schon einmal die Möglichkeit, in direkten Kontakt mit einem Profi zu treten und eventuell auch ein paar Worte zu wechseln. Auf der CeBIT war dies der Fall, als Johnathan „Fatal1ty“ Wendel am Stand des Speicherriesen  OCZ Technology täglich mehrfach annähernd für einen Ausnahmezustand sorgte. Hintergrund war die Präsentation der neuesten Netzteilserie von OCZ. Der Profi-Gamer aus den Vereinigten Staaten dient als Namensgeber, wodurch sich die Palette der durch ihn beworbenen Komponenten um eine weitere aufstockt. Mit dem  OCZ Fatal1ty Series 700 Watt sollen nun auch im Bereich der Spannungsversorgung profihafte Zustände Einzug halten.

Lieferumfang & Technische Daten


Als weltmeisterlich kann man das Beiwerk zum Netzteil nicht ganz bezeichnen. Neben dem zum Betrieb erforderlichen Kaltgerätekabel legen die Amerikaner nur vier Befestigungsschrauben und zwei Kabelbinder bei. Das Handbuch kann als solches kaum bezeichnet werden – genau zwei Seiten pro Sprache umfasst es und beinhaltet wahrlich nur die nötigsten Informationen und Hinweise. Nun, Profis können sicher aufgrund umfangreicher Erfahrung darauf verzichten, der eine oder andere Starter benötigt vielleicht noch einen Tipp.

 


Überreicht bekommt der Käufer sein Netzteil in einer aufwendig gestalteten Verpackung. OCZ geizt hier nicht mit Applikationen und Informationen zum Netzteil selbst. Sei es die SLI-Zertifizierung, das Genügsamkeit versprechende 80Plus-Logo oder der Hinweis auf eine langjährige Garantie. Nichts soll dem Interessenten verborgen bleiben und auf ein Produkt bester Güte hinweisen.


Die Technischen Daten von Verpackung und Netzteilaufdruck hier zusammengefasst: