Reviews > Netzteile > FSP Fortron/Source Everest 80PLUS 400W ATX 2.2 (semi-passiv) > Einleitung, Lieferumfang & Technische Daten

Einleitung


Neuigkeiten aus Fernost - FSP erweitert die bereits üppige Palette seiner Netzteile und stellt mit dem Everest 80Plus neue Modelle vor, die die Herzen der Fans von absolut lautlosen Systemen höher schlagen lassen. Die Besonderheit hier liegt im semi-passiven Betrieb, der speziell im niederen Lastbereich für Stille innerhalb des PCs sorgen soll. Insgesamt gliedert sich die Serie in vier verschiedene Modelle auf - mit Leistungen von 400 bis 700 Watt. FSP stellt uns für den folgenden Test das Einstiegsgerät zur Verfügung. Ein erster Blick in die technischen Daten und auf die Kabelkonfiguration offenbart jedoch schon, dass von Schwachbrüstigkeit weit und breit nichts zu sehen ist...

Lieferumfang & Technische Daten


Der Lieferumfang des Everest beschränkt sich auf das Notwendige: Kaltgerätekabel, Handbuch, die modularen Kabel und Befestigungsschrauben definieren den Standard. Auf eine Tasche zur Aufbewahrung überflüssiger Kabel wird verzichtet, lediglich einige Kabelbinder nach dem Klettverschlussprinzip sowie vier schwarze Rändelschrauben schaffen Mehrwert.


Bereits im Namen des Produkts steckt der Hinweis auf die 80plus-Zertifizierung des Netzteils. Mittlerweile zum Standard für Netzteile avanciert, prangt das 80plus-Logo auch auf diesem Netzteil und dessen Karton.


Die Technischen Daten von Verpackung und Netzteilaufdruck im Folgenden zusammengefasst: