Reviews > Netzteile > FSP Fortron/Source Everest 1010W ATX 2.2 Netzteil  > Einleitung, Technische Daten & Lieferumfang

Einleitung


Fortron Source, gegründet 1993 in Taiwan, ist ein seit Jahren stetig wachsendes Unternehmen und zählt mittlerweile zu den weltweit größten und bekanntesten Herstellern von Netzteilen. Bereits zwei Jahre später hat man auf europäischem Boden Fuß gefasst, die  Fortron Source Europe GmbH mit heutigem Sitz in Mönchengladbach wurde ins Leben gerufen. Weitere Außenstellen existieren mittlerweile in Großbritannien und Russland. Einen kleinen Anhaltspunkt von der Größe der Produktpalette bekommt man beim Blick auf die Herstellerliste bei  80Plus.org. Mit über 50 zertifizierten Netzteilen lässt man Größen wir Seasonic, Thermaltake oder Channel Well Technology hinter sich.

Vorerst mit Fokus auf den OEM-Markt, möchte FSP immer mehr auch direkt den Endverbraucher mit verschiedenen  Netzteilserien erreichen. Eine davon ist die Everest-Serie mit einer Leistung von bis zu 1010 Watt. Genau dieses Spitzenmodell wurde uns für einen Test zur Verfügung gestellt.

Lieferumfang & Technische Daten


Als umfassend kann man den Lieferumfang des Everest bezeichnen. Neben dem Netzteil selbst befinden sich eine Tasche zur Aufbewahrung der nicht benötigten Kabel, vier Rändelschrauben, Kabelbinder, Klettkabelbinder, ein mehrsprachiges Handbuch, ein Sticker und das übliche Kaltgerätekabel im Karton.


Die Verpackung selbst ist übersät mit Detailinformationen zum Netzteil. Neben den Produktfeatures erhält der Käufer einen Überblick über die technischen Daten, die Anzahl der vorhandenen Anschlussmöglichkeiten sowie diverser Prüfsiegel.


Die Technischen Daten von Verpackung und Netzteilaufdruck hier nun zusammengefasst: