Reviews > Netzteile > Cougar S700 - S Power 700 Watt ATX-Netzteil mit Kabelmanagement > Spannungsmessungen, Temperatur- und Geräuschpegel

Cougar S700 ATX-Netzteil - Spannungsmessungen, Temperatur- und Geräuschpegel

Ein Sachverhalt von dem wir mittlerweile ausgehen, dennoch bei jedem Netzteil überprüfen: Die Leistungsaufnahme im ausgeschalteten Zustand des PCs und zusätzlich bei ausgeschaltetem Netzteil. In beiden Fällen gibt es keine besonderen Vorkommnisse, mit 1,5 respektive 0 Watt bescheinigen wir dem S 700 Sparsamkeit bei Nichtnutzung.

Im Folgenden die Diagramme zu den einzelnen Spannungsmessungen:


3,3 Volt Leitung:


5 Volt Leitung:


12 Volt Leitung:

Die Grafiken sprechen für sich. Von IDLE bis voller Auslastungen bietet das Multi-Rail-Design des Netzteils stabile Spannungen. Begünstigt wird dies durch die automatische dynamische Lastverteilung auf den 12 V-Leitungen. Gerade bei Nutzung mehrerer leistungshungriger Grafikkarten kann so eine Überlastung der dafür verantwortlichen Leitung verhindert werden.

Werfen wir noch einen Blick auf die Lautstärkeentwicklung des Netzteils unter verschiedenen Lastzuständen. Letztendlich sind hier nur sehr weniger Worte zu verlieren. Compucase macht mit den Grafiken auf der eigenen Homepage keine falschen Versprechungen. Im Bereich bis etwa 350 Watt Auslastung sind dem Netzteil kaum Geräusche zu entnehmen – sei es der Lüfter, noch die Elektronik. Ab etwa 50% Last baut sich Stück für Stück ein Luftrauschen auf, doch selbst unter Volllast bleibt dies bei weitem im Rahmen des Erträglichen. In einem luftgekühlten PC-System stechen die Geräusche nicht negativ hervor, lediglich die Nutzer von Silentsystemen werden hier wie immer das Haar in der Suppe zu finden wissen.