Autor: Yves Grünwald

Letztes Update: 15.11.2010

Fazit


Alles in allem schlug sich unser Testmuster ganz ordentlich, wenn auch die Ergebnisse nicht berauschend waren. Viel wichtiger ist die entsprechende Lautstärke bei akzeptabler Kühlleistung. Hier zeigte sich, dass der Xigmatek Aegir sowohl eine hohe Kühlleistung erbringen, dafür allerdings nicht mehr die aktuellen Silent-Anforderungen erfüllen kann. Andererseits erhält man bei verringerter Drehzahl durchaus noch akzeptable Leistungswerte bei deutlich angenehmerer Geräuschkulisse. 

Mit einem Straßenpreis von etwa 50 Euro muss der Kühler den Vergleich zu der Konkurrenz nicht unbedingt scheuen, zumal man, dank beiliegender Gummientkoppler in ausreichender Menge, weiterhin die Möglichkeit besitzt, den Lüfter durch alternative Modelle zu tauschen und diese ggf. im Doppelpack zu verwenden. 

Somit empfiehlt sich der Aegir für alle, die einen guten Kühler zu einem ordentlichen Preis haben wollen und nicht so stark an jedem Grad an Kühlleistung hängen.

 

Abschließend geht der Dank an Caseking für die schnelle und freundliche Bereitstellung unseres Testexemplares.