Fazit

Für unter 30 Euro erhält der Käufer einen guten Kühler, der durch gewagte Optik und den für Scythe bekannten, kompletten Lieferumfang besticht. Verarbeitung und Kühlleistung sind auf einem hohen Niveau, einzig das Montageprinzip auf AM2-Systemen macht Sorgen und ist aufgrund der ausladenden Ausmaße des Kühlers nicht mehr so einfach wie noch beim Katana 2 in den Griff zu bekommen.

Einzig der Lieferumfang, die verhältnismässig guten Kühlleistungen (3GHz auf unserem Testsystem stabil möglich) und die bedingte Eignung für die Verwendung als passiver Kühler retten dem Scythe Kama Cross einen Award (Passiver Testbetrieb - X2 5000+ bei 2000MHz und 1.1V unter Last: 52°C). Ein weiterer, neuer Kühler mit diesem Montagesystem für die AMD-Sockel kann keinen Award mehr erwarten.

An dieser Stelle ein weiteres Mal die Empfehlung an die Entwicklungsingenieure, den Befestigungsmechanismus bei neuen Produkten, die AMD Sockel betreffend, unter die Lupe zu nehmen. Eine weitere Überlegung wäre, den Kühler gleich mit dem hauseigenen 120mm Modell auszustatten, da sich dies positiv auf die Kühlperformance und Geräuschkulisse auswirkt.

Der Scythe Kama Cross qualifiziert sich gerade noch für unseren Effizienz-Award.


Abschließend geht unser Dank an  Scythe für die freundliche Bereitstellung unseres Testexemplars.



Zum Diskussionsthread