Autor: Yves Grünwald

Letztes Update: 31.05.2010

Fazit

Prolimatech hat mit dem Armageddon ganze Arbeit geleistet- die entsprechenden Leistungs- und Lautstärkewerte sprechen für sich. Allerdings hat man sich dadurch auch einige Probleme beschert. So kann man zwar zwei Lüfter montieren, runde Pendants wie der Noctua NF-P14 FLX sind hier aufgrund der Halteclips anstatt der sonst üblichen Klammern nicht einsetzbar. Des weiteren muss darauf geachtet werden, das zwischen Lüfterblättern und Rahmen ein Abstand von mindestens 1,5 mm vorhanden ist. Ebenfalls problematisch ist die Montage auf Sockel 775-Systemen wegen dem geringen Abstand zwischen Kühlerboden und Lamellenblock, sowie der Kühlerbreite- allerdings kann ihm dies nicht zur Last gelegt werden, da der Armageddon offiziell keine Freigabe für derartige Systeme besitzt.  

Dank der guten Testergebnisse und unter Berücksichtigung der oben aufgeführten Punkte, kann sich der Prolimatech Armageddon den "Gute Wahl"-Award sichern.

 

Abschließend geht der Dank an Caseking für die schnelle und freundliche Bereitstellung unseres Testexemplares.

 


Zum Diskussionsthread