Reviews > Luftkühlung > Kühler > OCZ XTC RAM-Kühler (OCZTXTCC)  > Testsystem und Verfahren

Testsystem & Verfahren


In unserem Testsystem wird ein 2 GB DDR2-Kit der Marke Cellshock zunächst von 800 MHz auf 1.000 MHz übertaktet. Die Latenzen werden von 4-4-4-12 auf 5-5-5-15 entschärft und die Spannung von 2,1 V auf 2,2 V angehoben. Zum Auslesen der Temperaturen des Arbeitsspeichers verwenden wir jeweils einen Sensor eines Aquaero von AquaComputer für einen Riegel. Die Sensoren werden zwischen dem Heatspreader und dem PCB der Speichermodule geklemmt, um ein möglichst genaues Ergebnis zu erhalten.
Anschließend wird der Arbeitsspeicher mit dem Blend-Test des Programms Prime95 jeweils zwei Stunden ausgelastet und die Temperaturen der Speichermodule bei 5 V, 7 V, 12 V Lüfterspannung sowie komplett ohne Belüftung beobachtet.

 


Schließlich wird die Spannung des Arbeitsspeichers auf 2,35 V angehoben, um höhere Taktraten zu erzielen. Bei einem Takt von 1.050 MHz testen wir erneut zwei Stunden den Speicher und ermitteln die Temperaturen bei gleichen Lüfterspannungen wie im ersten Test.
Um die maximale Leistung, die durch den XTC Cooler erreicht werden kann, zu ermitteln, verschärfen wir schließlich die Latenzen von 5-5-5-15 auf 5-4-4-13. Mit einem zweistündigem Test und den bereits erwähnten Lüfterspannungen des Kühlers erhalten wir neue Ergebnisse.