Reviews > Luftkühlung > Kühler > GELID Solutions Silent Spirit > Temperaturen & Geräuschentwicklung

Temperatur & Lautstärkemessungen

Ohne weitere Umschweife zeigen wir hier verschiedene Diagramme, die den getesteten Kühler im Vergleich zu einigen anderen Vertretern der Hauptwärmeableiter darstellen. Weiterhin wird der Einfluss auf die Speicher- und Spannungswandlertemperatur angegeben. Die Testwerte werden jeweils bei 5 V, 7 V und 12 V Lüfterspannung aufgenommen und die entsprechenden Temperaturwerte, Lüfterdrehzahlen und die Geräuschentwicklung erfasst. Einflüsse auf die Temperaturen von Arbeitsspeicher, Festplatte, Mainboard, Spannungswandler und Grafikkarte werden beobachtet, aus Gründen der Übersichtlichkeit jedoch gesondert in unserem Forum dargestellt.


Kühlleistung über Drehzahl - Übertaktet / nicht übertaktet:


In dem Diagramm kann man leicht erkennen, dass der Silent Spirit nicht bei 5 V eingesetzt werden kann. Durch die sehr geringe Drehzahl von nur 256 U/min fehlt dem Lüfter schlicht der benötigte Durchsatz. Dafür ist er allerdings nicht wahrnehmbar. Bei 7 V und ohne Übertaktung unseres Quad-Prozessors liegt die Temperaturdifferenz bereits bei 42,3 °C. Mit Übertaktung steigt diese nochmals um 8,2 °C an. Dadurch ergibt sich eine Kerntemperatur von über 70 °C. Eindeutig zu viel. Betreibt man den Lüfter allerdings mit 12 V, so sinken die Werte jeweils nur um 2,2 °C. Der Betrieb mit 7 V ist somit bei entsprechender CPU durchaus empfehlenswert.


Kühlercharts - Leistungsdurchschnitt bei 5 V, 7 V und 12 V Lüfterspannung

 
 



Vergleich der Geräuschkulisse


Wie man unschwer erkennen kann, ist der GELID-Spross bei 12 V eindeutig zu Laut. Mit 46,5 dB erzeugt er ein nerviges Rauschen. Von Silent keine Spur. Bei 7 V hingegen nimmt die Geräuschbelastung im Vergleich drastisch ab. Auch wenn der Kühler noch immer ein Rauschen produziert, so bleibt dieses bei geschlossenem Gehäuse noch ohne Weiteres vertretbar. Wie bereits unter "Montage" beschrieben, ließ sich der Lüfter nicht tauschen. So blieb uns nur der Versuch, den Lüfter mittels Mainboardsteuerung zu testen. Hierbei regelte die PWM-Steuerung den verbauten Lüfter Temperaturbedingt fast immer bei 12 V ein. Ein ungestörtes Arbeiten war paradoxerweise mit dem Silent Spirit so nicht möglich.

Weitere vergleichende Übersichten (einzeln aufbereitet nach Lüfterspannungen) finden sich mit zahlreichen Diagrammen in unseren Datenbanken.