Fazit


Der Auras LPT-709 gefällt. Spiegelnde Flächen, ein entkoppelter und beleuchteter Lüfter sowie eine einfache Montage zeichnen den Kühler aus. Auch wenn er sich nur um wenige Dezibel vom Intel Boxed-Kühler bei 7 V unterscheidet, so können zumindest die Temperaturen im Vergleich überzeugen. Als Negativpunkte sind das leichte Brummen bei 7 V sowie die hohe Lautstärke bei 12 V zu nennen. Aus unserer Sicht ist der Kühler eher ein Ersatz für den Intel-Boxed-Kühler, denn ein Modell für den Übertakter bzw. den Silent-Liebhaber. Wird jedoch auf einen Dualcore-Prozessor gesetzt, so kann der LPT-709 auch mit 7 V ausreichend und leise kühlen, sowie kleine Reserven zum Übertakten freigeben. Auch wenn sich der Kühler nur im oberen Mittelfeld unseres Round-Ups befindet, so ist er doch mit einem Kampfpreis von knapp 19 Euro definitiv eine Empfehlung für Dualcores und unübertaktete Quadcores wert.

Aus diesem Grund gibt es von uns einen Award in der Kategorie "Effizient Gespart".


 

Abschließend geht der Dank an Auras für die schnelle und freundliche Bereitstellung unseres Testmusters.




Zum Diskussionsthread