Autor: Peter Bey

Letztes Update: 23.06.2008

Fazit


Der Auras Fridge macht seinem Namen alle Ehre und kühlt selbst potente Grafikkarten auf sehr gute Temperaturwerte. Ohne die fummelige Montage, die schlecht klebenden Speicherkühlkörper und die allzu spartanische Montageanleitung, wäre dieses Produkt nicht zuletzt aufgrund des  sehr günstigen Preises für unseren EffizienzAward prädestiniert. An der Verarbeitung gibt es nichts zu beanstanden, der Lieferumfang ist komplett und reichhaltig, die Materialien und die wärmeleitenden Verbindungsmittel sind hochwertig.
Gerade für Karten mit Referenzlüfter im 1-Slot-Design ist dieser Kühler eine geeignete Alternative. Ist die eigene Grafikkarte bereits von Werk ab mit einer alternativen Kühllösung ausgestattet oder besitzt bereits einen Dual-Slot-Kühler, der im besten Fall die Abwärme auch noch aus dem Gehäuse transportiert, birgt dieser Kühler weniger Potential. Für Silencer aber ist dieser natürlich, auch aufgrund des weiten Lamellenabstands, eine interessante Möglichkeit zur weiteren Geräuschreduzierung. Ausgestattet mit einem optionalen Lüfter gehört der Fridge unbestritten zu den leistungsstärksten Kühllösungen für Grafikkarten am Markt. Daher freuen wir uns, den Newcomer Auras Fridge als gute Wahl zu klassifizieren.




Abschließend bedanken wir uns bei  Auras für die Bereitstellung dieses Testmusters! Vielen Dank!





Zum Diskussionsthread