Autor: Peter Bey

Letztes Update: 23.06.2008

Erscheinungsbild & Montage


Die englischsprachige Montageanleitung ist sehr knapp ausgestaltet. Lediglich eine einzelne Grafik zeigt kombiniert alle Schritte der Montage. Für einen erfahrenen Anwender zu Verstehen, dürfte es einem Neuling mit dieser Broschüre nur mit viel Geduld gelingen, den Kühler zu montieren. Die Grafik ein wenig größer auszugestalten, wäre bereits sehr hilfreich.


Nach dem Entfernen des Originalkühlers (Verbunden mit Garantieverlust!) sollten die Speicherbausteine der Grafikkarte äußerst gründlich gereinigt werden: Die Haftung selbstklebenden Wärmeleitpads unter den Speicherkühlkörpern ist weniger gut - ist die Grafikkarte nicht gründlich gereinigt, kleben diese nur sehr schlecht. Daher unbedingt darauf achten und mehrmals gründlich reinigen!


Die mitgelieferte Wärmeleitpaste aufgetragen, wird der Kühler mit vier Schrauben auf der Karte fixiert. Das Gewinde zu treffen gestaltet sich nicht einfach, gelingt mit Geduld und Vorsicht dann doch und durch wechselseitiges Anziehen der Schrauben sitzt der Kühler dann an Ort und Stelle. Fingerspitzengefühl ist definitiv eine Voraussetzung.



Die Verarbeitungsqualität ist auf ganz hervorragendem Niveau! Die Bodenplatte ist plan und hochglänzend poliert, die Lamellen klappern nicht, scharfe Kanten sind nicht auszumachen. In der Verarbeitungsqualität braucht sich Auras nicht hinter den üblichen Verdächtigen wie beispielsweise Scythe, Thermalright oder auch Noctua zu verstecken. Das optische Erscheinungsbild reiht sich ganz in den qualitativ guten Gesamteindruck ein.