Reviews > Luftkühlung > Kühler > Apack ZEROtherm Zen FZ120 (Sockel 775) > Temperaturen & Geräuschentwicklung

Temperatur & Lautstärkemessungen

Ohne weitere Umschweife zeigen wir hier verschiedene Diagramme, die den getesteten Kühler im Vergleich zu einigen anderen Vertretern der Hauptwärmeableiter darstellen. Weiterhin wird der Einfluss auf die Speicher- und Spannungswandlertemperatur angegeben. Die Testwerte werden jeweils bei 5 V, 7 V und 12 V Lüfterspannung aufgenommen und die entsprechenden Temperaturwerte, Lüfterdrehzahlen und die Geräuschentwicklung erfasst. Einflüsse auf die Temperaturen von Arbeitsspeicher, Festplatte, Mainboard, Spannungswandler und Grafikkarte werden beobachtet, aus Gründen der Übersichtlichkeit jedoch gesondert in unserem Forum dargestellt.


Kühlleistung über Drehzahl - Übertaktet / nicht übertaktet:


Man kann sehr gut erkennen, dass der Kühler nicht mit 5 V angesteuert werden sollte. Bei einer Temperaturdifferenz von 49,55 °C (also zzgl. Raumtemperatur) arbeitet unser Vierkerner hart an der Grenze. Bereits mit 7 V pegelt sich die Temperaturdifferenz unter 40 °C ein, also ganze 10,5 °C geringer. Der Betrieb mit 12 V ist weniger empfehlenswert. Es steigt die Geräuschbelastung stark an, dafür ist die Temperaturdifferenz von 26,8 °C wesentlich geringer. Man sollte also ein gutes Mittelmaß aus Lautstärke und Temperatur im Bereich von 7 V bis 10 V wählen. Im übertaktetem Zustand des Prozessors ist lediglich der 12 V- Betrieb möglich, da hier nur eine Temperaturdifferenz von 35,25 °C auftritt. Bei 7 V sind es bereits über 51 °C Temperaturdifferenz zur Raumtemperatur, was auf keinen Fall mehr zu empfehlen ist, da die Kerntemperatur so bereits über 70 °C liegt.


Kühlercharts - Leistungsdurchschnitt bei 5 V, 7 V und 12 V Lüfterspannung

 
 


Wie man sieht, findet sich der Zen FZ120 im oberen Mittelfeld wieder.


Vergleich der Geräuschkulisse


Wie bereits oben beschrieben ist der Einsatz des verbauten Lüfters bei 5 V nicht lohnenswert. Der Unterschied zu 7 V beträgt lediglich 0,9 dB. Anders ist es bei 12 V: Hier steigt die Geräuschbelastung um stolze 9,1 dB an und der Lüfter ist deutlich herauszuhören und wird schnell als störend empfunden. Wird hier also Wert auf niedrige Temperaturen und Laufruhe gelegt, sollte man den verbauten Lüfter gegen ein geeigneteres Modell mit höherem Durchsatz, respektive geringerer Lautstärke tauschen.

Weitere vergleichende Übersichten (einzeln aufbereitet nach Lüfterspannungen) finden sich mit zahlreichen Diagrammen in unseren Datenbanken.