Reviews > Luftkühlung > Lüfter > Scythe Ultra Kaze DFS123812L-1000 und DFS123812L-2000 > Praxistest (1): Förderleistung & Schallentwicklung

Praxistest Teil 1

Extra für die Lüfter-Reviews haben wir Teststände gebaut, um die Leistungsdaten der Lüfter selbstständig zu ermitteln.  Hier findet ihr nähere Informationen zu unserem Testverfahren. Damit lassen sich Aussagen über die Eignung eines Lüfters als Gehäuselüfter (kein Widerstand) oder als Lüfter auf Kühlern/Radiatoren (mit Widerstand) treffen.

Zwecks Übersichtlichkeit haben wir die Praxis-Tests auf zwei Seiten aufgeteilt. Auf dieser Seite sind ausschließlich die Windgeschwindigkeit- und Schalldruckmessungen zu finden. Alle Ergebnisse dieses und anderer getesteter Lüfter finden sich in unserer Datenbank.



Scythe Ultra Kaze DFS123812L-1000

Windgeschwindigkeit - ohne Widerstand [m/s]


Windgeschwindigkeit - mit Widerstand [m/s]


Schalldruck [dB(A)]


Drehzahl [U/min]



Scythe Ultra Kaze DFS123812L-2

Windgeschwindigkeit - ohne Widerstand [m/s]


Windgeschwindigkeit - mit Widerstand [m/s]


Schalldruck [dB(A)]


Drehzahl [U/min]



Während die Lüfter bei 800U/min ohne Widerstand verglichen mit anderen Lüftern eher schwächeln, legen sie erst richtig los, wenn ein Radiator als Hindernis ins Spiel kommt: Hier können sie die Vorteile der 38mm-Bauweise nutzen und sich sogar noch vor Noctuas Edellüfter NF-P12 platzieren, womit sie das Testfeld anführen. Doch auch wenn die Leistung hoch ist, sollte man beim Einsatz als Lüfter am Radiator oder auf CPU-Kühlern beachten, dass der tote Raum bedingt durch die große Lüfternarbe ziemlich groß ist. Enthusiasten würden an dieser Stelle einfach eine Art Abstandshalter, auch Shroud genannt, einsetzen, damit sich die Luft besser verteilen kann. Sonst kann auch die extrem hohe Windgeschwindigkeit bei 2000U/min im Endeffekt nicht effizient genutzt werden.
Erfreulich ist übrigens, dass beide Probanden bei den Schalldruckmessungen trotz ihrer erhöhten Tiefe nicht negativ herausstechen.

Auf der nächsten Seite erfahrt ihr mehr zur Nebengeräuschentwicklung und dem Regelbereich der Lüfter.