Reviews > Luftkühlung > Lüfter > Blacknoise NB-Multiframe-Reihe > Erscheinungsbild & Funktionsweise

Erscheinungsbild & Funktionsweise


Bereits in der ursprünglichen Review sind wir auf die technischen Besonderheiten eingangen. Diese werden wir auf dieser Seite noch einmal kurz referieren, für Details sei die "Erscheinungsbild & Funktionsweise"-Seite der ersten Review empfohlen.

Uns stehen für diesen Test folgende Lüfter zur Verfügung, die sich vor allem bezüglich der Drehzahl und Baugröße unterscheiden:

  • NB-Multiframe M12-S1 - 120 mm und 750 U/min
  • NB-Multiframe M12-S2 - 120 mm und 1250 U/ min
  • NB-Multiframe M12-S3HS - 120 mm und 1800 U/ min
  • NB-Multiframe M12-P - 120 mm, PWM und 1000-2000 U/min
  • NB-Multiframe M8-S1 - 80 mm und 1200 U/min
  • NB-Multiframe M8-S2 - 80 mm und 1700 U/min
  • NB-Multiframe M8-S3 - 80 mm und  2200 U/min

 

Blacknoise liefert die Lüfter in einer schwarzen Verpackung mit einem großzügigen Sichtfenster aus, in der sich neben dem Lüfter nur ein Beutelchen mit vier Schrauben befindet, was aber auch ausreichend ist. Spannungadapter werden nicht beötigt, da es die 80 mm- und 120 mm-Lüfter in jeweils drei verschiedenen Drehzahlklassen gibt und Enkoppler sind glücklicherweise hinfällig.


Der Multiframe an sich hat einen speziellen Aufbau. Die vier Ecken des Lüfters bestehen aus Gummielementen und werden an den inneren Teil nur angesteckt. Dadurch ist eine perfekte Entkopplung überall - auch an Radiatoren - möglich.
Allerdings sind die Entkoppler etwas dicker als der Rest des Lüfters, damit der Rahmen nicht aufliegt. Ein unschöner Nebeneffekt davon ist, dass kleine Spalte entstehen, aus denen die Luft einweichen kann, sodass die Leistung leicht sinkt.

 


Nicht nur die Entkopplung ist perfekt, sondern auch die Verarbeitung. Zu diesem Eindruck trägt das besonders schwere Material bei, das laut Aussage des Herstellers verwendet wurde, um die Geräusche tieffrequenter und damit weniger nervtötend zu machen.
Die Länge des mit Gewebeschlauch umzogenen Kabels beträgt gut 40 cm.

 

 


Die MTBF beträgt modellabhängig deutlich über 100.000 Stunden, die Herstellergarantie 6 Jahre, was sehr löblich ist. Dank eines speziellen Motors soll die Geräuschkulisse weiter gesenkt werden und die Anlaufspannung auf bis zu 4,5 V gesenkt werden.

Alle Optimierungen zusammen sollen einen bis zu 30% leiseren Betrieb ermöglichen.