Reviews > Grafikkarten > HIS HD3650 iSilence III Zalman Passiv (H365P512GNP) > Overclocking, Leistungsaufnahme & Temperaturen

Overclocking, Leistungsaufnahme & Temperaturen

Im Folgenden zeigen wir das Übertaktungspotential der Karte auf, untersuchen die Leistungsaufnahme und die Wärmeentwicklung.

Die Raumtemperatur und die Temperaturen im Inneren des Gehäuses sowie der Rückseite der Grafikkarte in der Nähe der GPU werden mit einer Aquacomputer Aquaero 4.0 erfasst, die Kerntemperatur der Karte mit dessen eigenem Sensor. Dazu wird ein Loop der Unreal Tournament 3 Demo-Map "ShangriLa" auf 1920x1200px und aktivierter anisotroper Filterung für 15 Minuten gestartet, welche die Kerne unserer Dual-Core-CPU zu 100% auslasten und die Temperaturen der Karte schnell in die Höhe treiben. Durch dieses Verfahren wird ein kontinuierlicher Datenstrom durch das System erzeugt, welcher das System reproduzierbar belastet und somit vor allem vergleichbare Temperatur und Leistungsaufnahmedaten liefert. Die Werte pendeln sich bereits nach dieser kurzen Zeit um die entsprechenden Endwerte für Leistungsaufnahme und Temperatur ein, welche in folgenden Diagrammen abgebildet sind.

"Stabil übertaktet" ist bei uns eine Grafikkarte, wenn sie den Testparcour ohne jegliche Anzeichen von Bildfehlern durchläuft und kein einziger Benchmark-Durchgang aufgrund eines unvorhergesehenen Abbruchs beendet werden muss. Wir führen den gesamten Benchmark-Parcour auch mit der übertakteten Grafikkarte durch und geben den Leistungsgewinn über alle Benchmarks wieder.

Overclocking

Auf Übertaktungsversuche haben wir bei dieser Karte verzichtet, da sie dafür nicht geeignet ist. In Verwendung mit einem optionalen provisorisch angebrachten Lüfter oder hervorragenden Gehäusebelüftung ist defintiv auch Übertaktung möglich, nicht jedoch ohne und immer mit Verlust der Garantie verbunden.

Temperaturen

Folgendes Diagramm zeigt die Wärmeentwicklung der Karte an. (Delta T zu Raumtemperatur)


Erstaunlich kühl bleibt die Karte selbst unter Volllast. Keine Bildfehler, typisch für zu hohe Temperaturen waren auch nach langen Phasen der Belastung nicht zu verzeichnen. Trotz passiver Kühlung bleibt die Karte kühler als alle bislang getesteten Karten - bei 0 dB Geräuschentwicklung aber ähnlicher Leistung wie die nVidia-Pendants mit aktiver Kühlung.


Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme wird mit einem Voltcraft Energy Check 3000 erfasst und bezieht sich auf das Gesamtsystem ohne<//u> Monitor. Stromsparmechanismen (SpeedStep sowie Enhanced Haltstate C1) sind deaktiviert<//u>.


Schlägt sich die Karte im Desktop-Betrieb gut, ist die Energieaufnahme unter Last ihrer Leistung entsprechend überproportional. Es liegt hier definitiv kein Messfehler vor - wir haben mehrmals genau nachgemessen.