Auswertung

  • Im Leistungsvergleich reiht sich die Karte zwischen den nVidia-Karten 8600GT und 8600GTS ein und ermöglicht einen anständigen Genuss von Spielen bei geringen Auflösungen und mittleren Details. Sind lautloser Betrieb und hohe Spieleleistung Priorität, sollte unbedingt zu einem leistungsstärkeren Modell gegriffen werden.
  • Die Vorzüge liegen hier eher auf der Multimediatauglichkeit, beispielsweise für die Verwendung in Präsentationsrechnern oder in HTPCs. Die Unterstützung Hardware-basierter Video-Codierung von HD-Video-Material entlastet die CPU und reduziert damit die Leistungsaufnahme des Gesamtsystems bei Konsum digitaler Medien mit Standard HD-Auflösungen und darüber hinaus mit bis zu 2650x1600 Pixeln. Selbstverständlich wird HDCP unterstützt.
  • Goldbeschichtete Anschlüsse sorgen für eine höchstmöglichen Korrosionsschutz und gewährleisten lange Zeit gleichbleibend hohe Signalqualität. Bei Verwendung eines ebenso hochwertigen analogen VGA-Kabels kann die Bildqualität an CRT-Monitoren so gesteigert werden.
  • Der Kühlkörper der Karte zeigt nach oben. Daher sollte darauf geachtet werden, dass über dem gewünschten PCIe-Slot genügend Freiraum für die Karte vorhanden ist.
  • Eine separate Stromversorgung der Karte ist nicht notwendig. Sie wird über das Mainboard versorgt.
  • Die Betrachtung von Preis und Leistung dieser HIS HD3650 im Vergleich zu passiven Versionen von 8600GT und 8600GTS bescheinigt der Karte ein weniger gutes Verhältnis. Kann die Karte unter Verwendung von AA & AF näher aufschließen, bleibt sie dennoch hinter den nVidia-Pendants selber Leistungsklasse zurück. Auch ein annähernd gleiches Modell eines anderen großen Herstellers ist deutlich günstiger als diese HIS (Stand der Preise: 21.05.2008). Dennoch wurde eine Preisreduzierung in den kommenden Wochen bereits angekündigt: Der Preis wird sich um die 75,- Euro belaufen, was in Anbetracht der hochwertigen Komponenten dann wieder als gerechtfertigt anzusehen ist.

    Durchschnittliche Spieleleistung in FPS ohne AA oder AF



    Durchschnittliche Spieleleistung in FPS mit AA und AF


Fazit

Klein und edel trifft auf die Karte wohl am ehesten zu. Vergleichsweise teuer allerdings muss die Kooperation aus Zalman-Kühlung und vergoldeten Anschlüssen bezahlt werden, was aber dennoch zu einem hervorragenden Gesamtbild führt. Dennoch muss die Vergoldung eher als Marketing-Aspekt bewertet werden und führt lediglich bei Anschluss eines analogen CRT-Monitor in Verbindung mit einem ebenso hochwertigen VGA-Kabel zu einer sichtbaren Verbesserung der Bildqualität. Diese Karte kann als sinnvoller Ersatz zu einer integrierten Grafiklösung betrachtet werden, sollen mehrere Monitore angeschlossen werden und die Eignung für ein gelegentliches Spiel an diesem PC vorhanden sein. Für Fragen rund um dieses und andere HIS-Produkte steht ein deutschsprachiger Telefon-und Emailsupport zur Verfügung, was keine Selbstverständlichkeit ist. Damit hält HIS sein Versprechen, seinen Kunden hochqualitative Produkte und guten Service zu bieten.


Abschließend bedanken wir uns bei HIS für die freundliche Bereitstellung dieser lautlosen Grafikkarte. Vielen Dank!

Zum Diskussionsthread