Fazit


Führen wir uns vor Augen, was  Thermaltake sich für Ziele gesetzt hat. Das Element S sollte die Basis für ein komfortables, leistungsfähiges, ansehnliches und kühles System bieten. Überzeugen konnte es durch sein Design, welches auffallend und doch elegant ist. Der Hersteller folgt beim Design aktuellen Trends, wobei die Formensprache trotz dessen einen zeitlosen Charakter besitzt. Hervorzuheben ist ebenfalls die gute Verarbeitung. Allerdings gibt es hier und da Raum für Verbesserungen, wie besser entschärfte Kanten und leichtgängigere Gewinde. Schwieriger wird es schon, wenn es um die Kühlung geht. Zwar lässt sich genügend Luftdurchsatz erzeugen, doch leise ist das Element S dann nicht mehr. Außerdem wurde auch nicht an Entkopplungen gedacht. Dies verwunderte uns etwas, zeigt sich Thermaltake ansonsten recht kreativ und gewissenhaft, was Detaillösungen angeht. Preislich gesehen gibt es sicherlich günstigere Alternativen, satte  110 Euro werden an der Kasse aufgerufen, die Variante ohne Seitenlüfter ist unwesentlich günstiger. Und auch wenn es nicht perfekt ist, so leistet sich das Element S trotzdem wenig echte Schwächen. Thermaltake schnürt mit seinem neusten Sprößling also ein überzeugendes Gesamtpaket.

Aufgrund der erreichten Leistung verleihen wir dem Thermaltake Element S den "Gute Wahl"-Award.



Abschließend bedanken wir uns bei Thermaltake für die schnelle und freundliche Bereitstellung unseres Testmusters. Vielen Dank!


Zum Diskussionsthread