Reviews > Gehäuse > Spire Senator 6004 > Spire Senator 6004: Einleitung, Lieferumfang & Technische Daten

Einleitung, Lieferumfang & Technische Daten

Spire führt neben Kühlungskomponenten und Netzteilen diverse Gehäuse, so auch das als "High-End-Case" betitelte Senator 6004. Tatsächlich verleihen dem Gehäuse eine schwarze Lackierung, große Flächen aus Mesh-Blech und beleuchtete Lüfter eine edle Erscheinung. Inwiefern das Produkt jedoch der ehrenhaften Bezeichung gerecht wird, gilt es auf den folgenden Seiten zu klären.

 

Technische Daten - Senator 6004 - SP6004B-CE-R
Gehäusetyp:ATX-Full-Tower
Material:SECC-Stahl, Kunststoff
Abmessungen:450 x 207 x 567 mm (H x B x T)
Belüftung:

Front: 1x 120 mm Lüfter
Heck: 1x 120 mm Lüfter
Seite: 4x 120 mm Lüfter
Deckel: 2x 120/140 mm Lüfter (optional)
Boden: 1x 80/90/120 mm Lüfter (optional)
Tray: 1 x 80/90 mm Lüfter (optional)

Laufwerke (extern):1x 3,5" (über Adapter im 5,25"-Schacht)
5x 5,25"
Laufwerke (intern):5x 3,5"
Plätze für Erweiterungskarten:7
Netzteil:Standard-ATX
Masse:12,2 kg
Unterstützte Standards:ATX / Micro ATX / CEB / EE
I/O-Ports:4x USB, 1x Mic In, 1x Stereo
Besonderheiten:geeignet für den Einbau einer Wasserkühlung

 

Der Hersteller wählt für den Transport eine braune Verpackung, die sowohl mit dem Firmennamen als auch weiteren Informationen bedruckt ist - weniger fotogen, aber auch relativ uninteressant, so dass wir das Senator 6004 Gehäuse sofort befreit haben. Sicher verpackt und durch Schaumstoffschalen geschützt befindet es sich in einer Folie, die hauptsächlich den Staub abhält.

Auffällig spartanisch fällt der Lieferumfang aus. Neben einer Garantiekarte liegt eine mehrsprachige Bedienungsanleitung bei. Zum Montagematerial gehören Abstandshalter zur Mainboardbefestigung und die dafür vorgesehenen Schrauben sowie vier weitere Schrauben für das Netzteil. Der Hersteller verzichtet beispielsweise auf Kabelbinder, die für die Montage der Hardware durchaus nützlich sein können.

Interessant wird es bei der Verarbeitung und dem allgemeinen Erscheinungsbild sowie den Funktionalitäten, womit sich auf den folgenden Seiten befasst wird.