Fazit


Mit klaren Linien und ausgeklügelten Features kann das  NZXT Beta durchaus überzeugen. Der lackierte Innenraum und die Vorbereitungen für ein individuelles Kabelmanagement bringen in Verbindung mit den Schlauchdurchführungen für Wasserkühlungsliebhaber reichlich Pluspunkte ein. Andererseits stören die Vibrationen aufgrund der geringen Materialstärke und der laute Frontlüfter. Zudem stellt sich die Frage, wieso ein Floppy-Schacht verbaut wurde, wenn doch eine Verwendung nur mit offener Seitenwand und ein paar Einbautricks möglich ist. Mit einem Preis von knapp  50 Euro eignet sich das NZXT Beta ideal als überdurchschnittlich ausgestatter Officebegleiter oder als günstiges Servergehäuse.

Abschließend bedanken wir uns bei  Caseking für die schnelle und freundliche Bereitstellung unseres Testmusters. Vielen Dank!


Zum Diskussionsthread