Reviews > Gehäuse > Lian Li PC-90B > Innenaufbau

Innenraum

Nach dem Öffnen der linken Seitenwand wird sofort deutlich, dass das Lian Li PC-90B mit seiner Bauart eine Besonderheit darstellt. Der Zugang zum Gehäuse wird durch eine Plattform versperrt, auf der bis zu sechs 3,5- oder 2,5"-Festplatten montiert werden können. Ein Steg in der Mitte stabilisiert das Gehäuse und verdeckt ein Blech mit einem Kunststoffhalter, das für die Grafkkartenstützen verwendet werden kann und Kabelmanagement ermöglichen soll. Insgesamt acht weitere Thumbscrews müssen gelöst werden, um das Gehäuse für den Einbau der Hardware erreichen zu können. Beim Herausnehmen der Plattform stellt man schnell fest, dass das PC-90B in der für Lian Li üblichen Qualität gefertigt worden ist. Abgerundete Ecken sowie Kantenschutz verhindern Verletzungen erfolgreich.

 

Hält man die vier Elemente in der Hand, blickt man in einen recht leeren Innenraum gefüllt von einigen Kabelsträngen des Frontpanels. Das weit heruntergezogene Deckelblech erschwert die Sicht auf den kleinen 5,25"-Laufwerksschacht und den für das Netzteil vorgesehenen Platz. Außer der zwei Öffnungen im relativ großen Mainboardtray besitzt das Blech keine weiteren Auffälligkeiten. Die bereits montierten Lüfter sind jeweils mit einem Lüftergitter versehen, damit sich keine Kabel verfangen können. Negativ anzumerken ist, dass man vergeblich nach Schnellspanneinrichtung sowohl für PCI-Karten als auch für Laufwerke sucht, so dass man die gesamte Hardware mit Schrauben oder Thumbscrews befestigen muss.

 

 

Die Befestigungsstellen für die HDD-Plattform sind speziell gegen Vibrationen gummiert, ebenso wie die die Auflageflächen für das Netzteil. Das Frontelement lässt sich sich simpel abziehen, um Zugang zu den beiden Staubfiltern und der Befestigung der Laufwerksblende zu erhalten. Die Filter sind geklemmt und können zur Reinigung schnell entfernt werden.

 

 

Nach einem genaueren Blick in den Innenraum des Lian Li PC-90B füllen wir das Gehäuse mit Leben. Wie sich das Case im Praxistest schlägt, ist auf der folgenden Seite zu lesen.