Reviews > Gehäuse > Cooltek Black Box Midi Tower (CT BB-M1) > Erscheinungsbild & Verarbeitung

Verarbeitung & äußeres Erscheinungsbild

"Komplett in schwarz gehalten" ruft bei den meisten Usern ein Bild eines Gehäuses hervor, das schwarze Front- und Seitenteile sowie einen schwarzen Deckel besitzt. Kaum einer denkt dabei auch an die Rückseite, den Boden oder gar den Innenraum des Gehäuses. Ist man nicht gerade ein bereits im Vorfeld ausgiebig informierter Redakteur, wird einen die "Black Box" wohl nicht wenig überraschen: Das Case macht seinem Namen wirklich alle Ehre. Jeder Quadratzentimeter ist hier schwarz lackiert - egal, ob innen oder außen.

Dies verleiht dem Gehäuse ein unglaublich cooles Erscheinungsbild, solange man die Seitenwand geöffnet lässt. Doch kaum wird diese geschlossen, verwandelt sich die "Black Box" vom schwarz gewandeten Blickfänger in einen zwar schicken, aber eher unauffälligen Standard-Miditower. Unsere Empfehlung: Ein Seitenfenster wäre eine eindeutige Bereicherung. Die Seitenwände selbst rasten ohne großes Spiel in die Schienen und sitzen fest.

Gehen wir nun nach dem ersten Eindruck genauer auf die Designfeatures des Gehäuses ein. Eine winzige Entschädigung für das fehlende Fenster stellt das Gitter dar, das in der Seitenwand die Montage zweier bis zu 140mm großer Lüfter ermöglicht. Bei Verwendung von Kaltlichtkathoden kann dieses Gitter zumindest teilweise Einblicke in das Rechnerinnere gewähren.

Die Frontpartie des Gehäuses ist mit Meshgitter verkleidet. Jede der neun Slotblenden kann herausgenommen werden. Statt der ersten vier Blenden können Laufwerke in den Schächten eingebaut werden. Die zwei Schächte darunter stehen zur Installation von 3,5"-Laufwerken zur Verfügung. Die restlichen drei Blenden können beispielsweise durch das Frontpanel ersetzt werden, das sich ebenfalls an beliebiger Position in der Front platzieren lässt.

Auf ebendiesem befinden sich die silbernen, aus Kunststoff gefertigten Knöpfe für Reset und Einschalten des Systems sowie zwei USB2.0-Anschlüsse und Mikrofon-/Line-Out-Anschlüsse. Zudem ziert ein "Black Box"-Schriftzug die Blende.

Die LEDs für System- und Festplattenaktivität wurden von Cooltek an der Oberkante der Front platziert und sind im ausgeschalteten Zustand hinter einer getönten Kunststoffscheibe verborgen.