Reviews > Eingabegeräte > Mäuse > SPEEDLINK FERRET Gaming Mouse > Testsystem & Softwarefunktionalität

Testsystem


Zum Testen der Maus wurde ein System mit folgenden, für den Test relevanten Komponenten herangezogen:

  • Windows XP Home Edition inkl. aller Windows-Updates
  • 2x 2,93 GHz Intel Pentium IV
  • NVIDIA GeForce 9600GT
  • SONY DVD RW DRU-190A

 

Softwarefunktionalität


Nun hält man endlich die Maus in der Hand, schließt sie an den Computer an und schon nach wenigen Sekunden ist sie, dank der Plug & Play Funktionalität, voll und ganz funktionstüchtig. Sogar die Sondertasten, wie z.B. der dpi-Switch, können ohne Installation der Software benutzt werden. Jedoch wird zum Programmieren der Tasten die mitgelieferte „Gaming Control Software“ benötigt.


Während der Installation fällt auf, dass diese vollständig auf Englisch ist. Im ersten Moment ein wenig ungewohnt, doch jeder durchschnittliche Benutzer wird sich damit zurecht finden können. Die installierte Software hingegen erkennt die installierte Systemsprache automatisch und ist dementsprechend auch deutschsprachig.
Zu bemängeln haben wir, dass fünf der sechs Tasten programmierbar sind, jedoch kaum Möglichkeiten zur Auswahl bereit stehen. Man kann vier der Tasten nur auf die verschiedenen Standardbelegungen und zusätzlich noch auf einen Doppelklick oder ein individuelles Tastenkürzel programmieren. Die fünfte programmierbare Taste (dpi-Switch) kann auf verschiedene dpi Werte gesetzt werden. Hierzu stehen vier speicherbare Punkte bereit. Nach der Speicherung können diese vier Stufen durch Klick auf den dpi-Switch durchgeschaltet werden. Der momentan eingestellte Wert wird durch die Beleuchtung des Mausrades angezeigt. Entweder leuchtet es nicht, in grün, in blau oder in rot.


Sollte man Schwierigkeiten beim Anschließen und der Installation haben, so kann man den „Quick Install Guide“ zurate ziehen. Bebilderung und Stichpunkte (in 14 unterschiedlichen Sprachen) ermöglichen eine international verständliche, leichtgängige Art und Weise des Installationssupports.