OCZ Platinum 6 GB PC3-12800 CL7 Kit (DDR3-1600) (OCZ3P1600LV6GK)

 

Die OCZ Platinum-Serie rangiert im Leistungsportfolio des Unternehmens im oberen Drittel und ermöglicht die Ausstattung eines Overclocking-Systems zu attraktiven Preisen. Dabei werden von einzelnen Riegeln bis hin zu 12 GB Triple-Channel-Kits für alle sich aktuell am Markt befindlichen Systeme entsprechend optimierte Module angeboten. Angepasst an unser Core i7-Testsystem erhielten wir für diese Review das "low voltage" Platinum Triple-Channel-Kit mit CL7-Latenzen und einer Kapazität von 3x2 GB.






Technische Daten

  • OCZ Platinum 6 GB PC3-12800 CL7 Kit (DDR3-1600) (OCZ3P1600LV6GK,  Geizhals.at/de-Link)
  • Standard-Takt und -Timings: 7-7-7-24 bei 800 MHz (DDR3-1600), 1.65 V
  • schwarzes PCB
  • Speicherorganisation: Double-Sided, je 8x 128 MB Chips
  • XTC Heatspreader
  • kein EPP/XMP
  • Produktseite
  • Triple Channel FAQ


  • CPU-Z Screenshot:







Erscheinungsbild

Optisch gleichen sich alle Speicher der Platinum-Serie wie ein (silbernes) Ei dem anderen: Grünes PCB bestückt mit den IC's und bedeckt mit den typischen XTC-Heatspreadern. XTC steht für Xtreme Thermal Convection und beschreibt somit das zugrunde liegende Kühlprinzip der thermischen Konvektion. Der physikalische Effekt des resultierenden Auftriebs durch die Dichteunterschiede von warmer und kalter Luft wird sich hier zu Nutze gemacht, das Honigwaben- oder Löcherdesign begünstigt den Wärmeaustausch zusätzlich.

Auf das Abhebeln der Heatpreader für einen Blick auf die verwendeten Speicher-ICs musste bei diesem Kit verzichtet werden - zu fest sitzen die Hitzeschilder auf den Speichern.