(Kopie 2)

[Translate to Englisch:]

Appearance

Optisch wahrlich eine delight ist das typische Kingston-Blau, an welchem seit Einführung der HyperX-Serie festgehalten wird. Leichte kosmetische Änderungen im Vergleich zu Heatspreadern der DDR2-Generation haben sich ergeben, so ziert nun ein DDR3-Schriftzug den Kühler, während das HyperX-Logo herausgehoben wurde.


Der Aufkleber auf den Modulen offenbart alle Notwendigen Einstellungen für die Inbetriebnahme. Takt, Timings und Spannung sowie der Hinweis, dass es sich hierbei um ein Dual Channel Kit mit 2GB und scharfen Latenzen von 7-7-7-20 ("LL": low latency) handelt.



Die Heatspreader konnten für Fotos nicht entfernt werden, ohne die Heatspreader zu beschädigen. Daher mussten wir dieses mal von einem Bild der verbauten Chips Abstand nehmen. Dass es sich allerdings nicht um Micron-ICs handelt, konnten wir bei unserem freundlichen Kingston-Kontakt erfragen und auch die Leistungsmessungen bestätigen unsere Einschätzung. Widmen wir uns also den Benchmarks.