Reviews > Arbeitsspeicher > DDR3 > AM3-DDR3: 4 x 4GB Dual-Channel Kits im Test > Benchmarks: Der Testparcour mit Standardtakt

Benchmarks: Spiele, Anwendungen, synthetische Tests - AMD mit AM3 samt DDR3

 

Hier arbeiten wir die eingangs genannten Benchmarks ab, zeigen die Leistungen der Kits bei Standardtakt und geben einen Einblick in das Overclocking-Potential. Dabei reizen wir die Module nicht bis auf das letzte MHz in unserem Testsystem aus: Wir geben einen stabilen Wert an, welcher eher repräsentativ für die Serie der Speicherriegel ist, anstatt die Leistung dieses einen hier getesteten Kits explizit aufzuzeigen.

 

Eigentlich ein Grafikbenchmark, wandeln wir ihn durch moderate Einstellungen für die Grafikkarte zu einem Test für Speicherriegel ab. Reagiert ein PC in Spielen noch positiv mit höherem Speichertakt oder scharfen Latenzen?

(Mushkin-Benchmarks mit Vorsicht bewerten, vgl. Fazit)

 

Unigine Heaven Benchmark 2.0

Unigine Heaven Benchmark 2.0 Average Min Max
Corsair CL8 DDR3-1600 1.65 V 32,1 19,7 70,4
G.Skill CL9 DDR3-1600 1.5 V 32,1 19,0 69,5
Mushkin CL8 DDR3-1600 1.9 V 32,1 19,3 70,1
Silicon Power CL9 DDR3-1600 1.65 V 32,1 19,0 69,9
Referenz CL7 DDR3-1066 1.5 V 32,1 19,1 69,9

 

 

 

Ebenfalls ein Grafikbenchmark, sind auch hier mögliche Steigerungsraten interessant. S.T.A.L.K.E.R.ermittelt auch minimale Frameraten, auf welche wir hier besonders achten.

 

S.T.A.L.K.E.R. Call of Pripyat Benchmark

S.T.A.L.K.E.R. COP Benchmark Average Min Max
Corsair CL8 DDR3-1600 1.65 V 88,0 24,3 132,3
G.Skill CL9 DDR3-1600 1.5 V 87,5 24,3 132,0
Mushkin CL8 DDR3-1600 1.9 V 87,8 22,5 132,3
Silicon Power CL9 DDR3-1600 1.65 V 87,8 20,0 132,0
Referenz CL7 DDR3-1066 1.5 V 87,0 24,8 130,8

 

 

 

Futuremark hat sich durch seine Verkaufspolitik selbst ins Abseits gestellt. Dennoch erlauben wir dem PCMark in der aktuellen Version einen kurzen Auftritt in unseren Speichertests und ermitteln einige Werte aus drei Benchmark-Suiten (damit die Anschaffung nicht gänzlich umsonst war).

 

PCMark Vantage (Memories, Communications, Productivity)

PCMark Vantage Suites Memories Communications Productivity
Corsair CL8 DDR3-1600 1.65 V 4338 6120 5318
G.Skill CL9 DDR3-1600 1.5 V 4764 6127 5275
Mushkin CL8 DDR3-1600 1.9 V 4028 5954 5429
Silicon Power CL9 DDR3-1600 1.65 V 3928 5857 5556
Referenz CL7 DDR3-1066 1.5 V 4320 6110 5586

 

 

 

"Scientific calculations". Macht sich schneller RAM hier bemerkbar? Auch wenn schon etwas in die Jahre gekommen, für den Leistungsvergleich und die Abschätzung eignet sich der Benchmark allemal - und ist zudem Freeware.

Aktualisiert und nun auch für das Auge etwas ansprechender ist der CineBench, welcher die OpenGL-Leistung sowie die "Power" der CPU ermittelt. Spielt das Subsystem - also auch Arbeitsspeicher - bei derartigen Aufgaben eine Rolle?

 

Sciencemark 2.0 und CineBench 11.5

ScienceMark & CineBench SM-Score CB OpenGL CB CPU
Corsair CL8 DDR3-1600 1.65 V 1971 29,0 1,74
G.Skill CL9 DDR3-1600 1.5 V 1956 28,0 1,74
Mushkin CL8 DDR3-1600 1.9 V 1960 28,6 1,74
Silicon Power CL9 DDR3-1600 1.65 V 1973 27,9 1,74
Referenz CL7 DDR3-1066 1.5 V 1926 26,5 1,73

 

 

 

Mit dem Photoshop CS Benchmark-Kit stellen wir die Relevanz schnellen Speichers für ein weit verbreitetes Programm dar. Ob diese für eine Arbeitszeitverkürzung sorgen, zeigt das folgende Diagramm, welches die Zeitdauern aus 18 verschiedenen Bildmanipulationen zeigt.

 

Adobe Photoshop CS KitGuru-Benchmark

PhotoShop Benchmark Dauer [s]
Corsair CL8 DDR3-1600 1.65 V 1015
G.Skill CL9 DDR3-1600 1.5 V 1022
Mushkin CL8 DDR3-1600 1.9 V 1019
Silicon Power CL9 DDR3-1600 1.65 V 1020
Referenz CL7 DDR3-1066 1.5 V 1023

 

 

 

Der Klassiker unter den RAM-Benchmarks darf natürlich nicht fehlen, die üblichen Werte für Lesen, Schreiben und Kopieren werden angegeben. Everest Memory Benchmarks eignen sich gut zum Vergleichen der Leistungen eines RAM-Kits.

 

Everest 4.0 Memory-Benchmarks

Everest Memory Benchmarks Lesen Schreiben Kopieren Latenz
Corsair CL8 DDR3-1600 1.65 V 9081 7214 10911 47,9
G.Skill CL9 DDR3-1600 1.5 V 8949 6908 10657 49,3
Mushkin CL8 DDR3-1600 1.9 V 9099 7122 10705 47,9
Silicon Power CL9 DDR3-1600 1.65 V 8948 7207 10649 49,1
Referenz CL7 DDR3-1066 1.5 V 7523 7192 9766 56,0

 

 

 

Vergleichsweise neu am Markt sind die Benchmarks der MaxxPI²-Suite, aus welcher wir uns freundlicherweise die RAM-Benchmarks herausgesucht haben. Wie Everest ist das Tool ein synthetischer Benchmark, jedoch mit weitaus mehr Potential und Aussagegehalt.

 

MaxxPI: Memory-Benchmark-Suite

MaxxPI Memory Benchmarks Memory Overall Latency MultiMem
Corsair CL8 DDR3-1600 1.65 V 8,18 5,83 53,8 8,62
G.Skill CL9 DDR3-1600 1.5 V 8,13 5,75 56,0 8,50
Mushkin CL8 DDR3-1600 1.9 V 8,18 5,79 53,9 8,55
Silicon Power CL9 DDR3-1600 1.65 V 8,13 5,79 55,9 8,61
Referenz CL7 DDR3-1066 1.5 V 7,43 5,33 62,5 7,61

 

 

 

Wie gering die Unterschiede sind, wird beim Betrachten der Diagramme sofort ersichtlich. Aus allen oben ermittelten Werten finden sich hier die prozentualen Abweichungen zum jeweils schnellsten Kit - zusammengefasst in einem Leistungsindex in % - auf der folgenden Seite.