Mushkin Black Ascent 4GB PC2-8500 CL5 Kit (DDR2-1066) (996619)

Benchmarks & Übertaktungspotential


Everest (mehr ist besser, Latenz: weniger ist besser)



Anwendungen (weniger ist besser)



Spiele (mehr ist besser)



Performancevergleich (mehr ist besser)





Auswertung

  • Standardtakt und -timings werden bei den angegebenen 2.0V stabil erreicht. Auf unserem Testsystem konnten wir die Spannung geringfügig auf 1.95V senken und dabei den stabilen Betrieb weiterhin gewährleisten.
  • Erstaunlich ist, dass keine nennenswerte Erhöhung des Taktes auf unserem System möglich war, unabhängig von zusätzlicher Erhöhung der Spannung. Mit bereits 2.15V waren lediglich DDR2-1120 (550 MHz) stabil zu erreichen, 17 MHz mehr als nach Herstellerspezifikation. Eine weitere Erhöhung der Spannung führte eher zu Instabilitäten statt weiterer Taktsteigerung.
  • Auch dieses Kit ist eher für die Verwendung mit scharfen Latenzen statt hohem Takt prädestiniert. Bei DDR2-889 und Timings von 4-4-4-12-1T sowie einer VDIMM von 2.1V (noch innerhalb der Herstellervorgaben), erreichte unser Kit nahezu Bestleistungen bei vertretbarer Spannung.
  • Eine weitere Erhöhung dieser auf 2.25V ermöglichte nur einen sehr geringen Geschwindigkeitsvorteil und ist daher nicht zu empfehlen.
  • Bei 2.25V und Timings von 4-4-4-12-1T ist mit DDR2-915 die Maximalleistung dieses Kits auf unserem Testsystem erreicht und führt gegenüber einem günstigen Standardkit zu einer Gesamtleistungssteigerung von ~ 17 %.



Fazit


Das hier getestete  Mushkin Kit mit dem Identcode 996619 kann sich vor Allem durch seine wuchtigen Heatspreader und der damit verbundenen, massiv wirkenden Optik in Szene setzen. Bei der Leistungsbetrachtung schneidet das Kit auf Standardeinstellungen bei  dem direkten Vergleich mit verschiedenen anderen DDR2-1066er Kits als Schlusslicht ab. Bei einem Blick auf das "Garantierte Overclockingpotential", ist dieses selbstverständlich vorhanden, bleibt aber trotz eVCI hinter dem Potential anderer Kits zurück. Zwar bootete dieses Kit mit Taktfrequenzen von knapp unter DDR2-1200, stabil zu betreiben war es aber mit erst mit satten 40 MHz weniger, bei DDR2-1120 (560 MHz). Das Overclockingpotential beziffert sich mit diesem Kit auf unserem Testsystem also nur auf knappe 5 %. Der  aktuelle Preis für dieses Kit ist beträchtlich. Etwa zum halben Preis sind bereits Kits mit gleichen Standardspezifikationen erhältlich. Wirklich hervorheben kann sich das Kit mit scharfen Timings bei Betrieb annähernd synchron zum FSB. Dort wird dann auch die beste Leistung erreicht.

Das Gesamtpaket ist wiederum stimmig: Schicke Optik, unkonventionelle aber kreative Verpackungsweise, 10 Jahre Garantie, innovative Kühlung bei daher herausragend kühlen Modulen mit einem deutschen Support und Service-Vertriebsnetz im Hintergrund. Leider wirkte sich bei unserem Testsample die teure VC-Lösung nicht nennenswert auf die Leistung oder das Overclockingpotential aus. Sofern der individuelle Anspruch an Optik und Innovation trotz grünem PCB den nicht zu vermeidenden Aufpreis vertretbar macht, erhält der Kunde mit diesem Speicher ein im wahrsten Sinne des Wortes solides DDR-1066er Kit. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.



Wir bedanken uns herzlich bei  Mushkin für dieses optisch ansprechende 4GB DDR2-1066er Kit.






Zum Diskussionsthema im Forum