Erscheinungsbild


Das Design der DDR3-Heatspreader wurde auf die DDR2-Kits der HyperX-Serie übertragen: Hervorgehobenes, gefrästes Logo sowie ein Kingston- und DDR2-Schriftzug finden sich auf den Heatspreadern wieder. Der Aufkleber offenbart die Modulspannung, die mit 2V recht hoch angegeben ist. Standard bei DDR2 sind 1.8V und auch bei 4GB-Kits vergleichbarer Takte und Timings werden selten 2V angegeben. Diesen Sachverhalt erläutern wir näher im Abschnitt der Benchmarks.



Dieses Mal haben wir die Heatspreader entfernen und ein Blick auf die verbauten ICs erhaschen können. Verbaut werden hier Elpida Major-Chips mit der Bezeichnung E1108ACBG (Link zum Datenblatt), welche für 400MHz (DDR2-800) bei 1.8V und Timings von 5-5-5 spezifiziert sind. Die Module sind jedoch für ganze 2V Spannung ausgelegt, womit vermutlich eine erhöhte Kompatibilität zu den verschiedenen Chipsätzen am Markt sichergestellt werden soll.


Wie gut sich die Elpida-ICs auf den Modulen in unserem Testsystem in Szene setzen können, klären wir in den folgenden Benchmarks.