Benchmarks & Übertaktungspotential


Everest (mehr ist besser, Latenz: weniger ist besser)



Anwendungen (weniger ist besser)



Spiele (mehr ist besser)



Performancevergleich (mehr ist besser)



Auswertung

  • Dieses Kingston-Kit kann durchaus überzeugen. Entgegen der Angabe von 2.0V auf den Heatspreadern kann das Kit bei Standardtakt und -timings bereits mit der geringst möglichen Versorgunggsspannung von nur 1.8V stabil betrieben werden. Sollte es auf anderen Mainboards zu Problemen kommen, kann ohne Verlust der Garantie/Gewährleistung die Spannung der Module bis auf 2.0V angehoben werden.
  • Das Übertaktungspotential mit Standardspannung (hier: 1.85V) ist ordentlich. Über 60 MHz ohne Spannungserhöhung kann der Takt angehoben werden ohne an Stabilität zu verlieren.
  • Wie bei nahezu allen bislang getesteten DDR2-4GB-Kits machen scharfe Timings dem Mainboardchipsatz zu schaffen und bringt auch die RAMs selbst an die Leistungsgrenze: DDR2-667 bei Timings von 3-3-3-9-1T ist stabil möglich, dennoch muss dabei die Spannung über Herstellervorgaben angehoben werden.
  • Da die Gesamtperformance bei Intel-Systemen stark von dem Front Side Bus (FSB) der CPU abhängig ist, erreichen die Kits bei einem Takt syncron zum FSB der CPU die besten Werte, in unserem Fall bei DDR2-800 und Timings von 4-4-4-12-2T. Kann der FSB der CPU in Intel-Systemen weiter angehoben werden, ist das Anheben des Speichertaktes angeraten. Dennoch sei erneut angemerkt, dass der Betrieb außerhalb der Herstellerspezifikationen auf eigenes Risiko erfolgt und eine Gewährleistung seitens des Händlers sowie die Garantie des Herstellers erlischt.
  • Die maximal erreichten Taktraten durch Übertaktung der Speichermodule bei 2.25V beträgt DDR2-1029 (515 MHz) bei Timings von 6-6-6-18-2T, womit bei 400 MHz FSB eine Gesamtsteigerung von etwa 14 % erreicht wird.
  • Ein Leistungsvergleich aller bislang getesteten Module findet sich in  grafischer Form in unserem Forum.




Fazit


Blau der DDR2-Generation macht glücklich: Hohe Qualität zu einem günstigen Preis inklusive 10 Jahren Garantie und Support 24/7. Gerichtet an Anwender, welche hauptsächlich Wert auf den stabilen Betrieb legen, sind die Speicher uneingeschränkt eine gute Wahl. Zusätzlich ist genug Spielraum für den moderaten Overclocker vorhanden. Und das alles für nur etwa 6 Euro mehr als das günstigste Kit mit gleichen Timings, welchem aber schon 8 Jahre Garantie, Service & Support sowie ein Ruf fehlen, den es zu verteidigen gilt. Kurz:





Abschließend bedanken wir uns herzlich bei  Kingston für die Bereitstellung dieses Testmusters.




Zum Diskussionsthread