Auswertung

  • Unser Testsystem war nicht in der Lage, die RAMs voll auszureizen. Ab einem FSB von 299MHz (DDR2-1196) wurde unser AMD Athlon X² in die Knie gezwungen und erste Fehler traten bei den Belastungstests auf. Bei mehr als 303MHz FSB verweigerte die CPU selbst mit knapp 1.6V Kernspannung den Betrieb. Daher müssen wir den Maximalwert für dieses Kit bei DDR2-1212 ansetzen - was aber sicher nicht das Ende der Möglichkeiten dieses Kits ist. Ein Nachtest auf einem anderen System wird baldmöglichst nachgeholt und der dann ermittelte Maximalwert aktualisiert.
  • Der Speicher lässt sich höchst flexibel einsetzen. Von schärfstmöglichen Timings von 3-3-3-5-1T bei DDR2-800 bis hin zu Schwindel erregendem FSB ist alles möglich. Vorausgesetzt, das Board ermöglicht den Betrieb bei mindestens 2.35V.
  • Performancesteigerung von einem Standard PC6400-Kit auf diese Kingston bei maximalem OC (gemittelt aus allen Werten) beträgt ~ 46%.
  • Eine vergleichende Übersicht der OC-Ergebnisse aller getesteten Speicherkits findet sich hier.

Fazit

Um die Eingangsfrage gleich zu beantworten: Dieses HyperX-Kit macht seinem Namen alle Ehre und wahrt den guten Ruf dieser Serie. Für den geneigten Overclocker und Leistungsoptimierer könnte es kaum bessere Mitspieler als dieses Kit geben. Sollte man aufgrund der großen Nachfrage nach dieser Serie und der daher knappen Verfügbarkeit zu einem solchen Kit gelangen, kann man sich glücklich schätzen. Anlass zur Kritik gibt einzig das nicht vorhandene EPP-Profil, welches sich mittlerweile bei Speichern dieser Preis- und Leistungsklasse zum Standard etabliert. Da Interessenten für dieses Kit darauf in der Regel aber nicht angewiesen sind, messen wir diesem Umstand an dieser Stelle keine weitere Bedeutung bei und schließen daher hocherfreut über die Performance und die lebenslange Garantie das Review mit der Vergabe des "Effizienz Awards". Wer bis ans Limit übertakten möchte, ist hier richtig.





Abschließend geht unser Dank an das Kingston-Team, welches uns dieses Kit freundlicherweise zur Verfügung gestellt und es uns erlaubt hat, unserem Testsystem definitiv die Grenzen aufzuzeigen. Vielen Dank!


Zum Diskussionsthread