Lieferumfang & Erscheinungsbild


In einem verhältnismäßig großen Blister verpackt werden die Module ausgeliefert. Relativ schlicht gehalten sind Deckblatt und Inlay, werbewirksame Merkmale, wie die erfreulich geringe Versorgungsspannung oder die, wenn auch nur marginal, verschärften Latenzen finden sich nicht auf der Packung.


Optisch müssen wir gestehen, haben die Module wie auch die Verpackung einen Hang zum Understatement: Standard-Heatspreader mit den altbewährten Bügelclips und einem mittig platzierten Aufkleber machen die Speicher wahrlich nicht zu einem Hochgenuss. Weiter zu beanstanden gibt es äußerlich nichts: Die Heatspreader sitzen fest und erfüllen ihren Zweck. Auch wenn die Diskussion über den Nutzen von Heatspreadern immer wieder aufs Neue erwacht, wissen wir aus eigenständigen Tests, dass sauber und fest montierte Heatspreader von Vorteil sind - wenn auch nur geringfügig.


Ein Blick auf die verwendeten ICs lässt direkte Schlüsse auf den Hersteller nicht zu. Durch ein Gespräch mit unserem freundlichen CSX-Kontakt konnten wir jedoch in Erfahrung bringen, dass nahezu immer Major A ICs verbaut werden - auf unserem Kit waren vermutlich Elpida-Chips. Eine Garantie darauf kann durch die unbeständige Marktsituation natürlich nicht gegeben werden.